Heinrich Bürkel - Römische Straßenszene vor dem Palatin

Auktion 380, Kat.-Nr. 313

ALTE KUNST am 4. Juli 2018

Heinrich Bürkel

Römische Straßenszene vor dem Palatin

Schätzpreis:
€ 20.000 bis € 25.000

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 25.400 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)



Beschreibung:
Bürkel, Heinrich
1802 Pirmasens - 1869 München

Römische Straßenszene vor dem Palatin


Mit Mönchen und Bauern auf Maultieren vorn, im Hintergrund Wohnhäuser und Ruinen der antiken Paläste. L. u. signiert und 1832 datiert. Öl auf Papier, auf Karton. 22 x 31,5 cm. Rahmen.

Das Werk entstand im Zuge von Bürkels zweiter Italienreise während seines Aufenthaltes in Rom (1830-32). Bürkel zeigt hier seine Liebe zur topographischen Darstellung, die er mit einer Szene aus dem römischen Volksleben als genreartige Staffage belebt und in ein atmosphärisches Morgenlicht taucht. Es existiert eine weitere, weniger reiche und unsignierte Fassung des Gemäldes (vgl. Bühler/Krückl WVZ-Nr. 571). Literatur: Heinrich Bürkel zum 100. Todestag. Ausst.-Kat. Kaiserslautern 1969, S. 47, Nr. 37. - Bühler, Hans-Peter / Krückl, Albrecht, Heinrich Bürkel - mit Werkverzeichnis der Gemälde. München 1989, S. 292, WVZ-Nr. 572 (mit Abb.). - Heinrich Bürkel - Zwischen München und Rom. Ausst.-Kat. Pirmasens 2002, S. 59, Nr. 49 (Farbtafel S. 99). Provenienz: Neumeister, München, Sonderauktion "Bilder aus der Sammlung Georg Schäfer I", 24. Februar 2005, S. 10, Kat.-Nr. 10 (mit Abb.). - Deutsche Privatsammlung.


Titel-Zusatz:
Mit Mönchen und Bauern auf Maultieren vorn, im Hintergrund Wohnhäuser und Ruinen der antiken Paläste


Signatur-Bez-Vorne:
L. u. signiert und 1832 datiert
Technik:
Öl
Träger:
auf Papier, auf Karton
Maße:
22 x 31,5 cm
Rahmen:
Rahmen