- Dose

Auktion 379, Kat.-Nr. 52

ALTE KUNST am 21. März 2018

 

Dose

Schätzpreis:
€ 1.400 bis € 1.500

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 1.270 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)

Beschreibung:

DOSE

München, um 1700, Johann Georg Oxner

 

Silber, tlw. vergoldet. Rund auf drei Kugelfüßen, flachgewölbter Deckel mit Eichelknauf. Wandung mit durchbrochener Rankenmanschette durchsetzt mit Fruchtgehängen und Rundmedaillons, Deckel mit Rankenbordüre. Marken auf dem Deckel (R. 3448, 3516), Meister 1677, stirbt 1712. Tremolierstich. Kleine Dellen, zusammengehörig (?). H. 16 cm. D. 13,3 cm. 540 g.

 

Oxner war ein gefragter Silberschmied, der für den Münchner Hof viele Bestellungen ausführte und 1694 als "Hofgoldschmied" erwähnt wird.



Datierung:
um 1700,


Maße:
H. 16 cm. D. 13,3 cm
Zustand:
Kleine Dellen, zusammengehörig (?)