Adolf Eberle - Beim Großvater

Auktion 378, Kat.-Nr. 416

ALTE KUNST am 6. Dezember 2017

Adolf Eberle

Beim Großvater

Schätzpreis:
€ 4.000 bis € 6.000

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 5.080 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)

Beschreibung:

EBERLE, ADOLF

1843 München - 1914 ebenda

 

Beim Großvater

 

L. u. signiert und Ortsbezeichnung München. Öl auf Lwd. 54,5 x 65 cm. Doubliert. Rest. Min. besch.

 

Die anekdotische Schilderung zeigt den Pfeife rauchenden Großvater beim Flicken seines Fischernetzes, während seine Enkelkinder dem Jagdhund das Pfeiferauchen beibringen wollen.

Adolf Eberle gehört zu den beliebtesten Genremalern der Münchner Schule, dessen Bilder durch die Publikation in Zeitschriften zu seinem hohen Bekanntheitsgrad beitrugen. Unser Gemälde, das nicht nur ausgestellt, sondern auch in der Zeitschrift "Die Gartenlaube" veröffentlicht wurde, entstand vermutlich 1883.

 

Literatur: Boetticher, Friedrich von, Malerwerke des Neunzehnten Jahrhunderts. Bd. 1,1. Leipzig 1941 (Reprint), S. 248, Nr. 23. - Die Gartenlaube, Leipzig 1887, Abb. S. 681.

 

Ausstellung: Dresdner Akademische Kunst-Ausstellung 1884.



Signatur-Bez-Vorne:
L. u. signiert und Ortsbezeichnung München
Technik:
Öl
Träger:
auf Lwd
Maße:
54,5 x 65 cm
Zustand:
Doubliert. Rest. Min. besch