Italien (Gaspare Diziani, 1689 Belluno - 1767 Venedig, Umkreis?) - Rebekka und Elieser am Brunnen

Auktion 403, Kat.-Nr. 367

Gemälde und Graphiken am 2. Dezember 2021 ab 15:00 Uhr

Italien (Gaspare Diziani, 1689 Belluno - 1767 Venedig, Umkreis?)

Rebekka und Elieser am Brunnen

Schätzpreis:
€ 8.000 bis € 12.000

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 32.500 (inkl. 30 % Käuferaufgeld)

Beschreibung:

Italien (Gaspare Diziani, 1689 Belluno - 1767 Venedig, Umkreis?)

18. Jh.

 

Rebekka und Elieser am Brunnen

 

 

(Genesis, 24, 15-22). Öl auf Lwd. 147 x 196 cm. Doubliert. Rest. Rahmen.

 

Der hochbetagte Abraham hat seinen Diener Elieser in die Stadt Harran geschickt, um für seinen Sohn Isaak eine geeignete, gottestreue Frau zu finden. Diejenige, die dem Diener und seinen Tieren zu trinken gibt, sollte die Richtige sein. Rebekka, den Wasserkrug zu ihren Füßen, erfährt hier gerade durch die Übergabe wertvoller Geschenke von ihrem zukünftigen Ehemann.

 

Die Szene gehört nicht zu den gängigsten Darstellungen alttestamentarischer Themen. Allerdings ist die Thematik des Reisens in den Städten, die vom Handel lebten, eine sehr passende. Daher verwundert es nicht, dass verschiedene venezianische Künstler das Thema aufgegriffen haben, so unter anderem Giovanni Battista Tiepolo, Giovanni Battista Piazzetta oder Gaspare Diziani.

Letzterer war vor allem als Bühnenbildner bekannt, gestaltete aber auch großformatige Historienbilder mit mythologischen und biblischen Themen. So sind von Diziani mindestens zwei Gemälde dieses Themas nachweisbar.

Auch stilistisch können Parallelen zu Diziani und dessen venezianischem Umfeld gezogen werden: Die Haltung und die Drehung der Rebekka finden sich unter anderem in einem Freskenzyklus im Palazzo Spineda, Treviso, wieder oder auch Rebekkas Sandalen und die Position des rechten Fußes finden sich ganz vergleichbar in seinen Gemälden.

Die Farbigkeit, vor allem das Blau des Himmels und das Rot des Umhangs des Elieser, stehen in der Tradition der venezianischen Malerei seiner Zeit.

 

 

Provenienz: Schloss Bichlhof, Kärnten. - Privatsammlung Österreich.



Datierung:
18. Jh.


Titel-Zusatz:
(Genesis, 24, 15-22)


Technik:
Öl
Träger:
auf Lwd
Maße:
147 x 196 cm
Zustand:
Doubliert. Rest
Rahmen:
Rahmen
Provenienz:
Schloss Bichlhof, Kärnten. - Privatsammlung Österreich.