- Tapisserie

Auktion 403, Kat.-Nr. 308

Kunsthandwerk am 2. Dezember 2021 ab 14:00 Uhr

 

Tapisserie

Schätzpreis:
€ 3.000 bis € 5.000

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 3.900 (inkl. 30 % Käuferaufgeld)

Beschreibung:

Tapisserie

Flandern, Mitte 17. Jh.

 

Wolle, Seide. Sauhatz. Zwei höfische Jäger zu Pferd mit zwei Helfern, die von Hunden gestellte Wildsau erlegend. Bordüre mit Greifen und Hermen sowie floraler Girlande. Rest., tl. erg., beschnitten. 310 x 400 cm.

 

Zur Bordüre mit Hermen- und Greifenmotiv vgl. eine Tapisserie aus der Werkstatt E. Leyniers und H. Reydams nach P.P. Rubens, um 1645, im Königlichen Museum fü+r Kunst und Geschichte Brüssel, abgeb. in Delmarcel, Guy, Flemish Tapestry. New York 1999, S. 241.



:
Flandern,

Datierung:
Mitte 17. Jh.


Zustand:
Rest., tl. erg., beschnitten
Kommentar:
Zur Bordüre mit Hermen- und Greifenmotiv vgl. eine Tapisserie aus der Werkstatt E. Leyniers und H. Reydams nach P.P. Rubens, um 1645, im Königlichen Museum fü+r Kunst und Geschichte Brüssel, abgeb. in Delmarcel, Guy, Flemish Tapestry. New York 1999, S. 241.