Klaes (Claes) Molenaer - Wäschebleiche bei Haarlem

Auktion 377, Kat.-Nr. 183

ALTE KUNST am 27. September 2017

Klaes (Claes) Molenaer

Wäschebleiche bei Haarlem

Schätzpreis:
€ 7.000 bis € 9.000

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 7.620 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)

Beschreibung:

MOLENAER, KLAES (CLAES)

um 1630 Haarlem - 1676 ebenda

 

Wäschebleiche bei Haarlem

 

Im Hintergrund die St.-Bavo-Kirche. Im Vordergrund lagernde Bauern. Rücks. altes Sammlungssiegel mit Freiherrnkrone. Öl auf Holz. 58 x 75 cm. Rest. Rahmen besch.

 

Der Landschafts- und Genremaler Klaes Molenaer zählt zum weiteren künstlerischen Kreis um Jacob van Ruisdael. 1651 wurde er Mitglied der Haarlemer Gilde, der er lebenslang angehören sollte. In seinen Gemälden finden sich nicht selten Motive aus Haarlem und dessen näherer Umgebung wieder, so auch die markante St.-Bavo-Kirche.

Im Leipziger Museum der Bildenden Künste wird Molenaers "Die Bleiche bei Haarlem" aus dem Jahre 1647 verwahrt, deren topographische Situation mit jener auf dem vorliegenden Gemälde vergleichbar ist (Inv.-Nr. 1042).

 

Gutachten (in Fotokopie): Dr. Hans Herbst, Wien, 5. Juli 1950. - Dr. Walther Bernt, München, 1. Dezember 1950.

 

Provenienz: süddeutsche Privatsammlung.



Titel-Zusatz:
Im Hintergrund die St.-Bavo-Kirche. Im Vordergrund lagernde Bauern


Signatur-Bez-Recto:
Rücks. altes Sammlungssiegel mit Freiherrnkrone
Technik:
Öl
Träger:
auf Holz
Maße:
58 x 75 cm
Zustand:
Rest
Rahmen:
Rahmen besch
Provenienz:
süddeutsche Privatsammlung.
Kommentar:
Der Landschafts- und Genremaler Klaes Molenaer zählt zum weiteren künstlerischen Kreis um Jacob van Ruisdael. 1651 wurde er Mitglied der Haarlemer Gilde, der er lebenslang angehören sollte. In seinen Gemälden finden sich nicht selten Motive aus Haarlem