KLEINE LIEBLINGE AUS DEM LABOR


Von Beate Kalisch

Sind Labor-Diamanten gut oder schlecht?

Kommt ganz auf die Einstellung an: Einerseits sind Aura und Wertigkeit natürlicher Diamanten nicht zu toppen. Wer’s hingegen pragmatisch sieht und neidische Blicke auf sich ziehen möchte, ohne dafür gleich ein Vermögen auszugeben, wird Gefallen an den synthetisch hergestellten Steinchen finden. Und niemand bemerkt den Unterschied, denn mit dem bloßen Auge ist er nicht zu erkennen. Nur Spezialisten mit dem nötigen Fachwissen und der richtigen Labor-Technik können das. Und: Man wird auch nicht gleich in Ohnmacht fallen, wenn ein Ring mit Labor-Diamanten einmal verloren geht, denn der Verlust hält sich im Vergleich zu einem Schmuckstück mit echten Steinen in Grenzen. Gerade weil Lab-Grown-Diamanten für relativ kleines Geld erhältlich und dadurch auch im Alltag unkompliziert tragbar werden, sind sie derzeit so angesagt.

In der März-Auktion locken bei NEUMEISTER gleich mehrere Schnäppchen, allen voran ein prächtiges, mit 25 großen Lab Grown-Diamanten besetztes Cocktail-Armband. Es hat rund 54 Karat und wird zum Schätzpreis von 22.000 bis 25.000 Euro aufgerufen – bei echten Steinen würde so etwas wohl in Richtung eine Million Euro gehen. Vergleichsweise erschwinglich sind auch die mit Labor-Diamanten besetzten Ringe und Ohrstecker, die im März ebenfalls versteigert werden. Sie kommen zu Startpreisen zwischen 3.800 und 6.200 Euro zum Aufruf. Übrigens hat jeder Labor-Diamant, der auf Schmuckstücken der März-Auktion funkelt, ein IGI-Diamanten-Zertifikat. Allein für das oben genannte Collier liegen 25 solcher Bescheinigungen vor. 

 

Um Missverständnissen vorzubeugen: Diamanten, die im Labor gezüchtet werden, sind keine Imitationen. Ihre chemischen und physischen Eigenschaften entsprechen fast denen der natürlichen Steine. Lab Grown-Diamanten werden in aufwändigen Verfahren (HPHT oder CVD) her - gestellt. Ein Prozess, für den die Natur Milliarden Jahre braucht, wird im Labor in Wochen oder Monaten abgewickelt.

Labor-Diamanten sind nicht nur atemberaubend schön, sondern auch nachhaltig. Ihre Herstellung ist zwar energieintensiv, aber was ist das schon im Vergleich zu den Wunden, den Diamantminen in den Böden rund um die Welt hinterließen! Und auch weil sich die Ressourcen natürlicher Diamanten zusehends erschöpfen, werden es wohl synthetische Diamanten sein, denen eine glänzende Zukunft gehört.

Prächtiges Armband mit Lab Grown-Diamanten im Emerald Cut

AUKTION 412 // LOT 82
SCHÄTZPREIS € 22.000  – 25.000

 

Verwandelbare Ohrstecker Lab Grown-Diamanten im Brillant- und Emerald Cut

AUKTION 412 // LOT 112
SCHÄTZPREIS € 4.300  – 6.200

Allianzring mit Lab Grown-Diamanten im Emerald Cut

AUKTION 412 // LOT 109
SCHÄTZPREIS € 5.000  – 6.000

Ein Paar Ohrstecker mit Lab Grown-Diamanten im Emerald Cut

AUKTION 412 // LOT 111
SCHÄTZPREIS € 3.800  – 5.000 


HIGHLIGHTS


KUNSTHANDWERK
SCHMUCK
ALTE KUNST
MODERNE
VINTAGE FASHION AND PEOPLE