- Deckelpokal

Auktion 389, Kat.-Nr. 84

KUNSTHANDWERK UND ANTIQUITäTEN - SCHMUCK am 23. September 2020

 

Deckelpokal

Schätzpreis:
€ 4.500 bis € 5.500

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 7.620 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)

Beschreibung:
Deckelpokal
Ulm, 1609 - 1619, wahrscheinlich Hans Baur

Silber, vergoldet. Leicht konische Kuppa auf Glockenfuß und Vasenschaft mit Reliefgussspangen, flach gewölbter Deckel mit Feldherrnfigur als Bekrönung. Getriebener und ziselierter Schweifwerkdekor durchsetzt mit Fruchtgehängen auf punziertem Grund. Lippenrand mit graviertem Monogramm "S.M.". Marken (R. 4730, 4774), Meister 1609, erwähnt 1619. H. 28,8 cm. 302 g.

Provenienz: Sammlung Rudolf Neumeister


Datierung:
1609 - 1619,


Maße:
H. 28,8 cm
Provenienz:
Sammlung Rudolf Neumeister