Albert Rieger - Oase bei Sonnenuntergang

Auktion 390, Kat.-Nr. 671

Gemälde und Graphiken 15. – 20. Jh. am 3. Dezember 2020

Albert Rieger

Oase bei Sonnenuntergang

Schätzpreis:
€ 25.000 bis € 30.000

Differenzbesteuerung    

noch erhältlich
Beschreibung:
Albert Rieger
1834 Triest - 1905 Wien

Oase bei Sonnenuntergang


R. u. signiert. Öl auf Lwd. 159 x 226 cm. Rest. Craquelé, min. besch. Rahmen besch.

Unter Palmen, am Wasser sitzend, eine Gruppe in orientalischer Kleidung, mit Turban und Fez, teils Pfeife rauchend. Der glühende Ball der untergehenden Sonne am Horizont taucht die Szenerie in ein gleißendes rotes Licht.

Albert Rieger lernte zunächst bei seinem Vater Giuseppe Rieger. Besonders aber sind seine Arbeiten von Bernhard Fiedler (1816 Berlin - 1904 Triest) beeinflusst. Gefördert vom preußischen König Friedrich Wilhelm IV. sowie vom belgischen König Leopold II., unternahm Fiedler Studienreisen durch Ägypten, Palästina und Syrien und brachte ein umfangreiches Material für seine Motive mit. Die Nähe zu Fiedlers großformatigen Orientgemälden in romantischer Naturauffassung ist bei vorliegendem Gemälde eindeutig zu spüren.

Provenienz: Hampel, München, Auktion 21. Juni 2002, Kat.-Nr. 607. - Süddeutsche Privatsammlung.


Signatur-Bez-Vorne:
R. u. signiert
Technik:
Öl
Träger:
auf Lwd
Maße:
159 x 226 cm
Zustand:
Rest. Craquelé, min. besch
Rahmen:
Rahmen besch
Provenienz:
Hampel, München, Auktion 21. Juni 2002, Kat.-Nr. 607. - Süddeutsche Privatsammlung.