Trompe-loeil

Auktion 376, Kat.-Nr. 580

ALTE KUNST am 5. Juli 2017

Trompe-loeil

Schätzpreis:
€ 8.000 bis € 10.000

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 31.750 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)



Beschreibung:
GRÉSELY (GRÉSLY), GASPARD
1712 LIsle-sur-le-Doubs - 1756 Besancon

Trompe-loeil

M. im Kupferstich signiert. Öl auf Lwd. 63,5 x 49 cm. Rest. Rahmen.

An einer Holzwand befestigt, finden sich ein Kupferstich, auf dem eine Fliege sitzt, ein religiöses Heftchen, eine Spielkarte, ein gefalteter Brief an "Monsieur [...] Chalus de Verin, place Vendome à Paris", eine Schreibfeder, eine Schere und ein Schlüssel. Die Wiedergabe dieser Gegenstände geschieht - im Sinne der Trompe-loeil-Malerei - in höchst realitätsnaher Manier, das Auge des Betrachters soll getäuscht, zugleich aber auch erfreut werden. Für die Kreativität des Künstlers Gaspard Grésely spricht die Tatsache, dass er seine Signatur an jene Stelle des Kupferstiches "Le Fluteur" platziert, an welcher in der Regel der Name des Schöpfers des Motivs beziehungsweise jener des Kupferstecher genannt ist. Grésely schlüpft also in eine fremde Rolle, hier in jene des Kupferstechers Jacques-Philippe Le Bas, der "Le Fluteur" nach einer Vorlage David Teniers d. J. geschaffen hat. Dabei verändert er die Darstellung, indem er auf die Wiedergabe eines Mannes, der den Raum betritt, verzichtet. In zahlreiche seiner Trompe-loeils hat Grésely graphische Blätter eingefügt, so wurde beispielsweise bei Christies, London, Auktion 16. April 1999, mit Kat.-Nr. 80 ein Gemälde angeboten, bei dem er den Stich "Les Amants Surpris" nach David Teniers d. J. an der Holzwand befestigt hat.


Signatur-Bez-Vorne:
M. im Kupferstich signiert
Technik:
Öl
Träger:
auf Lwd
Maße:
63,5 x 49 cm
Zustand:
Rest
Rahmen:
Rahmen
Kommentar:
An einer Holzwand befestigt, finden sich ein Kupferstich, auf dem eine Fliege sitzt, ein religiöses Heftchen, eine Spielkarte, ein gefalteter Brief an "Monsieur [...] Chalus de Verin, place Vendome à Paris", eine Schreibfeder, eine Schere und ein Schlüs