Herbert Bayer - Ein Vorgang in Blau. 1936

Auktion 62, Kat.-Nr. 565

KLASSISCHE MODERNE, POST WAR & CONTEMPORARY ART am 8. Dezember 2017

Herbert Bayer

Ein Vorgang in Blau. 1936

Schätzpreis:
€ 15.000 bis € 20.000

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 20.320 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)



Beschreibung:
Bayer, Herbert1900 Haag/Österreich - 1985 Montecito/CalifornienEin Vorgang in Blau. 1936Öl auf Leinwand80 x 120 cm Rechts unten signiert und datiert "Herbert Bayer 1936". Verso auf dem Keilrahmen betitelt, datiert und mit der Werknummer 1936/16 bezeichnet. Verso auf der Leinwand altes Ausstellungsetikett.Ausstellung: Galerie Klihm, MünchenUnsere dem Surrealismus nahestehende Komposition zeigt Herbert Bayers starke Affinität zur Malerei. Obwohl Bayer im Allgemeinen durch seine meisterlichen typographischen Entwürfe und seine experimentellen Fotografien bekannt wurde, war diese eine der künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten, die ihm am nächsten stand. Es ist vor allem der Ruf und der Einfluss Wassily Kandinskys, der Bayer in seiner Studienzeit am Bauhaus Weimar (1921-23) in seinen Bann zieht. Auch dessen Hang zur Farbe Blau scheint sich in unserem Werk zu manifestieren, wenngleich ihm eine andere Intention innewohnt, die Synthese organischer und geometrischer Formen in einer weiten Phantasielandschaft darzustellen."Ich betrachte mich in erster Linie als Maler, und die Malerei stellt immer wieder die Verbindung zwischen den verschiedenen Seiten meines Schaffens her. Wenn man zum Malen geboren ist, muß man eben malen [...] Die abstrakte Kunst, mit der ich am Bauhaus in Berührung kam, erschloß mir die Welt der reinen elementaren Formen und Farben. Eine ausgeprägte Sensibilität, verbunden mit einer lebhaften Einbildungskraft läßt mich jedoch in der reichen Vielfalt des Lebens noch unbegrenzte Möglichkeiten für den Künstler sehen. Der Hintergrund meiner in den 30er Jahren entstandenen Bilder ist die Erkenntnis des Übernatürlichen als einer in unserem Alltag gegenwärtigen Macht: diese Bilder behandeln innere Erfahrungen, Unsichtbares und Unterbewußtes" (Herbert Bayer, in: Visuelle Kommunikation - Architektur - Malerei: Das Werk des Künstlers in Europa und USA, Ravensburg 1967, S. 11).Literatur:Galerie Klihm München. Aquarelle, Zeichnungen, Ölbilder, München 1974. o.S. m. sw-Abb. Ausstellungskatalog. Herbert Bayer. Beispiele aus dem Gesamtwerk 1919-1974. Neue Galerie der Stadt Linz Wolfgang-Gurlitt-Museum / Museum Bochum Kunstsammlung, 1977. o.S., m. Abb.Ausstellung: Salzburger Jahresausstellung 19(?) (verso Klebeetikett). Galerie Klihm München 1974. Neue Galerie der Stadt Linz Wolfgang-Gurlitt-Museum / Museum Bochum Kunstsammlung 1977.


Signatur-Bez-Recto:
Rechts unten signiert und datiert "Herbert Bayer 1936"
Technik:
Öl
Träger:
auf Leinwand
Maße:
80 x 120 cm
Zustand:
Verso auf dem Keilrahmen betitelt, datiert und mit der Werknummer 1936/16 bezeichnet. Verso auf der Leinwand altes Ausstellungsetikett
Ausstellung:
Galerie Klihm, München