Charles Henri Joseph Leickert - Die Fähre

Auktion 379, Kat.-Nr. 396

ALTE KUNST am 21. März 2018

Charles Henri Joseph Leickert

Die Fähre

Schätzpreis:
€ 8.000 bis € 12.000

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 25.400 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)



Beschreibung:
LEICKERT, CHARLES HENRI JOSEPH
1816 o. 1818 Brüssel - 1907 Mainz

Die Fähre

Sonnenuntergang an holländischem Kanal mit Windmühle. R. u. signiert und (18)52 datiert. Öl auf Lwd. 65 x 97 cm. Doubliert. Rest. Rahmen.

Leickert ist vor allem für seine Winterlandschaften mit Eisläufern auf zugefrorenen Seen bekannt geworden, die in der Tradition seines Lehrers Andreas Schelfhout stehen. Während ihm diese Sujets lediglich eine Palette in tonigen und gebrochenen Nuancen eröffneten, boten ihm die übrigen Jahres- und auch Tageszeiten die Möglichkeit, auf ein breites Spektrum seiner Palette zurückzugreifen. Erstaunlich ist, dass die Landschaften bei Sonnenuntergang meist in kleinem Format ausgeführt sind und vergleichsweise nur wenige großformatige Gemälde wie unseres existieren. Im vorliegenden Werk verwendet Leickert das Stilmittel der indirekten Beleuchtung, die Sonne wird von der Windmühle verdeckt. So erzeugt er den besonders malerischen Effekt einer Aureole, die das fein differenzierte Kolorit hervorragend zur Geltung bringt.


Provenienz: Abels, Gemälde-Galerie, Köln (verso Etikett). - Nordrhein-westfälischer Privatbesitz.


Titel-Zusatz:
Sonnenuntergang an holländischem Kanal mit Windmühle


Signatur-Bez-Vorne:
R. u. signiert und (18)52 datiert
Technik:
Öl
Träger:
auf Lwd
Maße:
65 x 97 cm
Zustand:
Doubliert. Rest
Rahmen:
Rahmen
Provenienz:
Abels, Gemälde-Galerie, Köln (verso Etikett). - Nordrhein-westfälischer Privatbesitz.