Hugo Kauffmann - Gefangen (Bursch in der Türe)

Auktion 376, Kat.-Nr. 372

ALTE KUNST am 5. Juli 2017

Hugo Kauffmann

Gefangen (Bursch in der Türe)

Schätzpreis:
€ 6.000 bis € 10.000

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 17.780 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)



Beschreibung:
KAUFFMANN, HUGO
1844 Hamburg - 1915 Prien am Chiemsee

Gefangen (Bursch in der Türe)

Breitbeinig stellt sich ein Jäger der verlegenen Magd in den Weg. R. u. signiert und (18)88 datiert. Öl auf Holz. 44 x 35 cm. Min. besch. Rest. Rahmen.

Literatur: Boetticher, Friedrich von, Malerwerke des Neunzehnten Jahrhunderts. Bd. I, 2. Leipzig 1941 (Reprint), S. 653, Nr. 76 "Gefangen. Ein Gebirgsbauer versperrt dem Schenkmädchen die Ausgangstür": Lt. Holz (s. u.) identisch mit vorliegendem Gemälde. - Bruckmanns Lexikon der Münchner Kunst. Münchner Maler im 19. Jahrhundert. Bd. 2. München 1982, Farbtafel S. 276: dort als "Rückkehr von der Jagd" betitelt. - Holz, Irmgard, Hugo Kauffmann 1844-1915. Werkverzeichnis der Gemälde. Berlin 1984, S. 233, WVZ-Nr. 774 (mit Abb.) und Farbtafel S. 139.


Titel-Zusatz:
Breitbeinig stellt sich ein Jäger der verlegenen Magd in den Weg


Signatur-Bez-Vorne:
R. u. signiert und (18)88 datiert
Technik:
Öl
Träger:
auf Holz
Maße:
44 x 35 cm
Zustand:
Min. besch. Rest
Rahmen:
Rahmen
Kommentar:
Literatur: Boetticher, Friedrich von, Malerwerke des Neunzehnten Jahrhunderts. Bd. I, 2. Leipzig 1941 (Reprint), S. 653, Nr. 76 "Gefangen. Ein Gebirgsbauer versperrt dem Schenkmädchen die Ausgangstür": Lt. Holz (s. u.) identisch mit vorliegendem Gemälde