Georg Christoph Grooth - Zarin Elisabeth Petrowna

Auktion 379, Kat.-Nr. 320

ALTE KUNST am 21. März 2018

Georg Christoph Grooth

Zarin Elisabeth Petrowna

Schätzpreis:
€ 8.000 bis € 12.000

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 76.200 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)



Beschreibung:
GROOTH, GEORG CHRISTOPH
1716 Stuttgart - 1749 St. Petersburg, Nachfolge

Zarin Elisabeth Petrowna

(1709 Kolomenskoje - 1761 St. Petersburg). Dreiviertelfigur leicht nach rechts vor Vorhangdraperie sitzend, den Kopf leicht nach links gewandt. Mit den Insignien des Zarenreichs. Rücks. nummeriert "N°: 44". Öl auf Lwd. 138 x 107 cm. Rest. Min. besch. Rahmen besch.

Elisabeth Petrowna, uneheliche Tochter Zar Peters des Großen, gelangte 1741 durch einen Staatsstreich an die Macht, im Mai 1742 ließ sie sich zur Zarin krönen. 1746 wurde Georg Christoph Grooth zu ihrem Hofmaler ernannt, bereits seit 1745 war dieser Inspektor der kaiserlichen Gemäldegalerie. Grooth schuf bevorzugt Porträts der kaiserlichen Familie und des russischen Hochadels.


Titel-Zusatz:
(1709 Kolomenskoje - 1761 St. Petersburg). Dreiviertelfigur leicht nach rechts vor Vorhangdraperie sitzend, den Kopf leicht nach links gewandt. Mit den Insignien des Zarenreichs


Signatur-Bez-Recto:
Rücks. nummeriert "N°: 44"
Technik:
Öl
Träger:
auf Lwd
Maße:
138 x 107 cm
Zustand:
Rest. Min. besch
Rahmen:
Rahmen besch
Kommentar:
Elisabeth Petrowna, uneheliche Tochter Zar Peters des Großen, gelangte 1741 durch einen Staatsstreich an die Macht, im Mai 1742 ließ sie sich zur Zarin krönen. 1746 wurde Georg Christoph Grooth zu ihrem Hofmaler ernannt, bereits seit 1745 war dieser Inspektor der kaiserlichen Gemäldegalerie. Grooth schuf bevorzugt Porträts der kaiserlichen Familie und des russischen Hochadels.