Brasilianerin. 1929

Auktion 65, Kat.-Nr. 30

MODERNE, POST WAR & CONTEMPORARY ART   am 7. Juni 2019

Brasilianerin. 1929

Schätzpreis:
€ 15.000 bis € 20.000

Differenzbesteuerung    

noch erhältlich

Beschreibung:
Putz, Leo
1869 Meran - 1940 ebenda

Brasilianerin. 1929

Öl auf Karton
49,5 x 36 cm

Links unten signiert, datiert und mit Ortsbezeichnung "31. Dez 29 Rio". Originalrahmen.

Provenienz: Privatbesitz Baden-Württemberg

Vgl.: Putz WVZ. Nr. 335.

Danksagung: Wir danken Frau Sigrid Putz, Gauting, für die freundliche Unterstützung bei der Katalogbearbeitung

Einer Einladung folgend tritt Leo Putz 1929 mit seiner Familie eine Reise nach Brasilien an. Dort angekommen, beginnt er sofort Porträts und Landschaften zu zeichnen und zu malen. Er ist fasziniert von der tropischen Welt, ihren intensiven Farben sowie den Menschen und ihrer Kultur. Während seines Aufenthalts entsteht ein unvergleichliches Werk, das durch eine neue, kräftigere Farbskala gekennzeichnet ist und einen zweiten Höhepunkt seines Schaffens bildet. Kräftige Grün und Rottöne dominieren nicht nur die Landschaftsbilder, sondern auch seine Porträts. Obwohl die Einheimischen davon überzeugt sind, dass sie einen Teil ihrer Seele fortgeben, wenn sie sich porträtieren lassen, erliegen sie häufig dem Charme des Künstlers und stehen gerne Modell. 1933 verlässt Leo Putz nach einer überstandenen Tropenkrankheit mit seiner Familie Brasilien, um seinem Sohn das Abitur und ein Studium zu ermöglichen. Die südamerikanischen Werke werden nach der Rückkehr im Jahr 1935 in einer großen Ausstellung in München gezeigt. Jedoch ist die Ausstellung aufgrund der politischen Vorkommnisse brisant. Es folgt eine Verhörung der "Geheimen Staatspolizei", woraufhin sich die Familie gezwungen sieht, nach Meran zu flüchten.


Signatur-Bez-Vorne:
Links unten signiert, datiert und mit Ortsbezeichnung "31. Dez 29 Rio"
Technik:
Öl
Träger:
auf Karton
Maße:
49,5 x 36 cm
Rahmen:
Originalrahmen
Provenienz:
Privatbesitz Baden-Württemberg
Vgl:
Putz WVZ. Nr. 335
Danksagung:
Wir danken Frau Sigrid Putz, Gauting, für die freundliche Unterstützung bei der Katalogbearbeitung