Zwanglose Geschichten und Bilder

Auktion 383, Kat.-Nr. 211

ALTE KUNST am 20. März 2019

Zwanglose Geschichten und Bilder

Schätzpreis:
€ 10.000 bis € 12.000

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 107.950 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)



Beschreibung:
Heinrich Zille
1858 Radeburg b. Dresden - 1929 Berlin



Zwanglose Geschichten und Bilder

Lithographien von H. Zille. Die Neuen Bilderbücher II Folge. Berlin (Verlag Fritz Gurlitt) 1919. Einband 40,4 x 30 cm. 49 Lithographien, davon 3 Vignetten, 3 Textblätter. 13 Lithographien eigenhändig koloriert, 21 Blätter eigenhändig signiert. Bindung leicht angelockert. Vorsatzblatt stockfleckig, Titelblatt min. stockfleckig, die ersten beiden Blätter min. fleckig bzw. gebräunt. OPgt. Min. Gebrauchsspuren.

Rosenbach 60-107. Im Druckvermerk signiert und nummeriert "I". Exemplar 1/15 der Vorzugsausgabe auf handgeschöpftem Zandersbütten.
Die Vorzugsausgabe zeichnet sich durch zahlreiche vom Künstler eigenhändig kolorierte Lithographien aus, in diesem Falle die Rosenbachbach-Nrn. 60, 61, 62, 67, 72, 81, 82, 83, 85, 91, 94, 100, 101.

Provenienz: Aus dem Nachlass Ludwig Klitzsch (1881 Halle/Saale - 1954 Bad Wiessee), Publizist und seit 1927 Generaldirektor der UFA in Babelsberg.


:
Berlin (Verlag Fritz Gurlitt)

Titel-Zusatz:
Lithographien von H. Zille. Die Neuen Bilderbücher II Folge


Zustand:
Min. Gebrauchsspuren
Provenienz:
Aus dem Nachlass Ludwig Klitzsch (1881 Halle/Saale - 1954 Bad Wiessee), Publizist und seit 1927 Generaldirektor der UFA in Babelsberg.