- Maria mit Kind (Mondsichelmadonna)

Auktion 389, Kat.-Nr. 188

KUNSTHANDWERK UND ANTIQUITäTEN - SCHMUCK am 23. September 2020

 

Maria mit Kind (Mondsichelmadonna)

Schätzpreis:
€ 15.000 bis € 18.000

Differenzbesteuerung    

noch erhältlich
Beschreibung:
Maria mit Kind (Mondsichelmadonna)
Niederbayern, um 1480

In leicht geschwungener Haltung über Mondsichel mit Gesicht stehend, das auf der Hüfte sitzende Kind stützend, desen Rechte im Segensgestus erhoben ist. Umhang in Röhrenfalten fallend, die an den Armen konzentrisch gebauscht sind. Rundliche Physiognomien und Körpermodellierung. Linde, gehöhlt, rückseitig verschlossen. Alte rest. Polychromfassung, best. H. 66 cm.

Liebevoll dargestellte Mutter-Kind-Beziehung von hoher plastischer Qualität.
Hinsichtlich der Figurenauffassung den beiden Schreinfiguren des ehem. Hochaltars der Pfk. Landau a. d. Isar nahestehend. Abgeb. bei Liedke, Volker, Landshuter Tafelmalerei und Schnitzkunst der Spätgotik (Ars Bavarica 11/12). München 1979, S. 63ff. mit Abb. 43-45 u. 94.


Gutachten Dr. Alfred Schädler o. D. (Fotokopie).

Provenienz: Privatsammlung, München.

Los 188: MariaMitKind.usdz
SCAN FOR AR EXPERIENCE (Kompatibel für iOS Endgeräte)
mit freundlicher Unterstützung von Visionaries777 Ltd.
www.vz777.com



Datierung:
um 1480


Titel-Zusatz:
In leicht geschwungener Haltung über Mondsichel mit Gesicht stehend, das auf der Hüfte sitzende Kind stützend, desen Rechte im Segensgestus erhoben ist


Echtheit:
Gutachten Dr. Alfred Schädler o. D. (Fotokopie).
Provenienz:
Privatsammlung, München.
Kommentar:
Liebevoll dargestellte Mutter-Kind-Beziehung von hoher plastischer Qualität. Hinsichtlich der Figurenauffassung den beiden Schreinfiguren des ehem. Hochaltars der Pfk. Landau a. d. Isar nahestehend. Abgeb. bei Liedke, Volker, Landshuter Tafelmalerei und Schnitzkunst der Spätgotik (Ars Bavarica 11/12). München 1979, S. 63ff. mit Abb. 43-45 u. 94.