- Ein Paar Kommoden

Auktion 375, Kat.-Nr. 118

ALTE KUNST am 29. März 2017

 

Ein Paar Kommoden

Schätzpreis:
€ 14.000 bis € 16.000

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 21.590 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)



Beschreibung:
EIN PAAR KOMMODEN
Sachsen (Dresden), 18. Jh.

Furnier Nussbaum, Nussmaser. Auf ausgeschnittenen Sockelfüßen. Dreischübiger, frontal geschweifter Korpus mit abgeschrägten Vorderkanten sowie ausgeschnittener Zarge mit kleiner Schürze. Dekor mit feinen geschweiften Bandeinlagen. Rest., erg., Alters- und Gebrauchsspuren. 82 x 112 x 57 cm.

Provenienz: Lt. Expertise Ferdinand von den Berg, Freiburg, vom 12.11.1971, "aus dem Besitz des Freiherrn von Weber, der am königlichen Hof in Dresden in Diensten stand".


Datierung:
18. Jh.


Zustand:
Rest., erg., Alters- und Gebrauchsspuren
Provenienz:
Lt. Expertise Ferdinand von den Berg, Freiburg, vom 12.11.1971, "aus dem Besitz des Freiherrn von Weber, der am königlichen Hof in Dresden in Diensten stand".