- Schrank

Auktion 377, Kat.-Nr. 111

ALTE KUNST am 27. September 2017

 

Schrank

Schätzpreis:
€ 30.000 bis € 35.000

Differenzbesteuerung    

noch erhältlich

Beschreibung:
SCHRANK
Mainz, um 1760

Furnier Nussbaum, Nussmaser. Auf Kugelfüßen. Zweitüriger Korpus mit abgeschrägten Vorderkanten und leicht geschweifter Front. Geschwungener Kranz mit zentraler, geschnitzter Rocaille. Ecken und Schlagleiste appliziert mit Lisenen mit Henkelvoluten. Dekor mit von Bandwerk begrenzten Feldern mit Rautenparketterie bzw. gespiegeltem Maserholz. Rest., min. Gebrauchsspuren. 227 x 173 x 75 cm.

Dabei: Innenausstattung mit Ablagen und zwei Besteckschubladen.

Mit seiner elegant geschwungenen Korpusform, den charakteristisch henkelförmig geschweiften Lisenen und dem eingelegten Rautendekor stellt sich dieser Schrank als besonders qualitätvoller Vertreter Mainzer Schreinerkunst des mittleren 18. Jhs. dar. Ein vergleichbares Möbel abgeb. bei Zinnkann, Heidrun, Meisterstücke. Mainzer Möbel des 18. Jahrhunderts. Ausst. Kat. Museum für Kunsthandwerk Frankfurt a. Main 9. Juni bis 21. August 1988. Frankfurt a. M. 1988, S. 142f. (Kat.-Nr. XXV).


Datierung:
um 1760


Zustand:
Rest., min. Gebrauchsspuren
Dabei:
Innenausstattung mit Ablagen und zwei Besteckschubladen.