Tony Cragg - Grenze weg. 2015

Auktion 68, Kat.-Nr. 1088

GRAPHIK UND GEMäLDE 15.BIS 20. JH. UND KLASSISCHE MODERNE POST WAR, CONTEMPORARY ART am 24. September 2020

Tony Cragg

Grenze weg. 2015

Schätzpreis:
€ 40.000 bis € 50.000

Regelbesteuerung    

Folgerechtsabgabe    

noch erhältlich
Beschreibung:
Tony Cragg
1949 Liverpool - lebt in Wuppertal

Grenze weg. 2015


Stahlguss mit Rostpatina. Mit dem Namenszug des Künstlers am unteren Rand der Skulptur. Aus einer Auflage von 35 Exemplaren.

Bestossen. 39 x 55 x 28 cm.

Die vorliegende Stahlskulptur "Grenze weg" entstand anlässlich des 25. Jubiläums der deutschen Wiedervereinigung und versinnbildlicht die einstige Unpassierbarkeit des Brandenburger Tores.

Formal betrachtet, bilden viele organische Einzelformen einen festen Verbund und mit der alles überspannenden rostfarbenen Patina, entsteht somit ein kompaktes Tor. Die Skulptur ist gegenstandslos und biomorph zugleich. Der kleine Spalt symbolisiert die jahrelange Undurchlässigkeit des Tores.

Der 1949 in Liverpool geborene Künstler gehört zu den international bekanntesten Bildhauern der Gegenwart. Als Sohn eines Elektroingenieurs begann Cragg zunächst eine Laufbahn als Wissenschaftler, wechselt aber dann doch rasch zum Studium der Kunst.


Echtheitsbestätigung: Eine schriftliche Expertise des Künstlers liegt vor

Provenienz: Privatsammlung Deutschland


Maße:
39 x 55 x 28 cm
Zustand:
Bestossen
Echtheit:
Eine schriftliche Expertise des Künstlers liegt vor
Provenienz:
Privatsammlung Deutschland