Ohne Titel (136 Ananasscheiben)

Auktion 65, Kat.-Nr. 107

MODERNE, POST WAR & CONTEMPORARY ART   am 7. Juni 2019

Ohne Titel (136 Ananasscheiben)

Schätzpreis:
€ 15.000 bis € 20.000

Differenzbesteuerung    

noch erhältlich

Beschreibung:
Dokoupil, Jiri Georg
1954 Bruntál / CSSR - tätig in Köln, New York und Santa Cruz / Teneriffa

Ohne Titel (136 Ananasscheiben)

Ananassaft auf Nessel
95,5 x 197 cm

Provenienz: Privatsammlung Süddeutschland

Jirí Georg Dokoupil verwehrt sich mit seinen unkonventionellen Methoden wohl jeglicher Einordnung. 1954 in Krnov im heutigen Tschechien geboren, wandert seine Familie im Zuge des Prager Frühlings 1968 nach Deutschland aus. Ab 1976 studiert er Kunst in Köln, Frankfurt und New York. Immer mehr rückt für Dokoupil das Material in den Fokus seiner Arbeit. In den Achtzigerjahren macht sich Dokoupil als Vertreter der Jungen Wilden einen Namen. Er eignet sich eine wechselnde stilistische Bandbreite zwischen Neoexpressionismus, Konstruktivismus und Pop-Art an. Seit 1986 nutzt er keine Pinsel mehr, sondern gebraucht stattdessen beispielsweise Seifenblasen, Peitsche, Ruß (siehe Kat.-Nr. 106) oder wie in der vorliegenden Arbeit Ananasscheiben. So entstehen mal düstere, mal zärtliche, fragile und amüsante Werke. Diese technische und motivische Vielfalt macht ihn wohl zu einem der untypischsten Künstler der Gegenwart.


Technik:
Ananassaft
Träger:
auf Nessel
Maße:
95,5 x 197 cm
Provenienz:
Privatsammlung Süddeutschland