- Kette mit neun Miniaturostereiern

Auktion 382, Kat.-Nr. 1064

ALTE KUNST & SCHMUCK am 4. Dezember 2018

 

Kette mit neun Miniaturostereiern

Schätzpreis:
€ 26.000 bis € 27.000

Differenzbesteuerung    

noch erhältlich

Beschreibung:
Kette mit neun Miniaturostereiern
St. Petersburg, 1899-1908, FABERGÉ

Gold 584/-, getestet und Silber, gestempelt. Kokoschnik und Punze: Fabergé St. Petersburg. 5 kleine Diamanten. 2 kleine Saphire. Transluzidemail in unterschiedlichen Farben. Email etwas best., Kette an einer Öse besch.
L. ca. 42,5 cm. Ca. 37,9 g.

Anhänger in Form von Miniaturostereiern tauchten bereits im 18. Jahrhundert auf und wurden an Ostern, dem bei weitem wichtigsten Kirchenfest in Russland, verschenkt. Fabergé zollte dieser Tradition Tribut, indem er unzählige Variationen an kleinen Eiern schuf. Diese wurden so populär, dass die Damen der Gesellschaft bis zu hundert Eier an ihren Ketten trugen.

Literatur: Géza von Habsburg, Fabergé, München. 1986, S. 263-265.

SvP


Datierung:
1899-1908,


Maße:
L. ca. 42,5 cm cm
Zustand:
Email etwas best., Kette an einer Öse besch
Literatur:
Géza von Habsburg, Fabergé, München. 1986, S. 263-265