Gottfried Helnwein - Kriminaltango. 1983

Auktion 402, Kat.-Nr. 1062

HERBSTAUKTION am 22. September 2021

Gottfried Helnwein

Kriminaltango. 1983

Schätzpreis:
€ 15.000 bis € 20.000

Differenzbesteuerung    

Folgerechtsabgabe    

Ergebnis:
€ 32.500 (inkl. 30 % Käuferaufgeld)

Beschreibung:

Gottfried Helnwein

1948 Wien - lebt in Irland

 

Kriminaltango. 1983

 

 

Links unten signiert "Helnwein". Gouache auf Karton. 45,6 x 46 cm. Kanten und Ecken stellenweise etwas berieben. Links unten (vom Künstler?) überarbeiteter Fleck. Rahmen.

 

Der irisch-österreichische Künstler Gottfried Helnwein zählt heute zu den erfolgreichsten und bekanntesten deutschsprachigen Künstlern der Nachkriegszeit.

Er ist bekannt für seine hyperrealistischen Bilder und seine Fotoportraits von prominenten Persönlichkeiten wie Mick Jagger, Michael Jackson, Andy Warhol, Arnold Schwarzenegger, Marilyn Manson und der Band Rammstein. Seine Bildern zeigen fesselnde aber auch schockierende Themen der Gewalt und des Missbrauchs, oftmals malträtierte Kinder, mit Blessuren, Wunden oder Bandagen versehen. Sein Grundthema bleibt die Gewalt, vor allem das physische und seelische Leid von Kindern.

 

Seit Ende der 70er Jahre widmet sich Helnwein zunehmend den Figuren der Pop- und Trivialkultur, wobei er sich an sein Vorbild Walt Disney anlehnt. Dabei bedient er sich zwar grundsätzlich an der Bildsprache und den Formen des Comics, integriert und verbindet aber Figuren aus gänzlich unterschiedlichen Welten wodurch ein völlig neuer Zusammenhang entsteht. Häufig bezieht er sich auf kindliche Alpträume.

 

Aus dieser Welt stammt auch "Kriminaltango", das eine schreiende Frau in Bluse und Rock vor dunklem Hintergrund zeigt. Sie hält sich verzweifelt mit beiden Händen die Ohren zu, auch sind ihre Augen geschlossen, das Gesicht ist insgesamt verzerrt. Vor ihr schwebt eine gemein lachende Wurst mit Zorro Maske - sie scheint es auf die Frau abgesehen zu haben.

Technisch ist alles in malerisch minutiöser Perfektion - typisch für Helnweins Hyperrealismus. Der Betrachter ist fasziniert und beunruhigt zugleich, das liegt auch daran, das die dargestellten Figuren mehr wissen, als wir herauslesen können.

 

 

Wir danken Herrn Cyril Helnwein für die mündliche Bestätigung der Authentizität

 

Provenienz: Galerie Pelikan / Lemanczyk, Starnberg-Wangen (30.11.1983, Rechnung liegt vor). Seither in Privatbesitz Süddeutschland



Signatur-Bez-Vorne:
Links unten signiert "Helnwein"
Technik:
Gouache
Träger:
auf Karton
Zustand:
Kanten und Ecken stellenweise etwas berieben. Links unten (vom Künstler?) überarbeiteter Fleck
Rahmen:
Rahmen
Echtheit:
Wir danken Herrn Cyril Helnwein für die mündliche Bestätigung der Authentizität
Provenienz:
Galerie Pelikan / Lemanczyk, Starnberg-Wangen (30.11.1983, Rechnung liegt vor). Seither in Privatbesitz Süddeutschland