Zweireihiges Smaragdperlencollier mit Zierverschluss

Auktion 375, Kat.-Nr. 1057

ALTE KUNST & SCHMUCK am 28. März 2017

Zweireihiges Smaragdperlencollier mit Zierverschluss

Schätzpreis:
€ 15.000 bis € 18.000

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 20.320 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)



Beschreibung:
ZWEIREIHIGES SMARAGDPERLENCOLLIER MIT ZIERVERSCHLUSS
Wohl Niederlande, 1953-1960er Jahre

Verschluss in Gelbgold 585/-, mit Silberverbödung, gestempelt. Feingehaltspunze ab 1953. Kleine Diamantrosen. Ca. 166 perlenförmige Smaragde, zus. ca. 225 ct., D. ca. 3,6 - 12,2 mm, Old Mine, gute transparente lebhafte Farbqualität.
L. mit Verschluss: ca. 41 cm, 2. Strang: L. ca. 43 cm. Ca. 46,6 g.

Schauseitig sind die Smaragdperlen durchbohrt, zu zwei Strängen gefädelt und einzeln im Verlauf geknotet. Die Enden sind mit dem diamantrosenverzierten Kasten-Steckzieh-Verschluss verbunden. Sicherungsachter.

In Indien sind Old Mine Smaragde seit dem 16. Jahrhundert verbreitet, aber erst im 17. und 18. Jahrhundert wurden diese bedeutend und vermehrt wegen ihrer Farbqualität sowie des einzigartigen Jardins eingeschliffen. Die Old Mine Smaragde besitzen eine hochfeine Farbqualität und sind von unbehandelter Natur. Dieses exklusive Smaragdcollier lässt die Leuchtkraft seines natürlichen Grüns bei Tages-, Lampen- und Kerzenlicht erstrahlen. Die Einschlüsse stellen bei dieser Pretiose dem Edelstein sein untrügliches Echtheitszertifikat aus. Es kann hier nicht eindringlich genug unterstrichen werden, dass gerade beim natürlichen Smaragd die Einschlüsse "Jardin" ein Teil seiner Daseinsform sind, wenn sie nicht die Transparenz beeinträchtigen.

BK


Datierung:
1953-1960er Jahre


Maße:
L. mit Verschluss: ca. 41 cm, 2. Strang: L. ca. 43 cm cm
Kommentar:
In Indien sind Old Mine Smaragde seit dem 16. Jahrhundert verbreitet, aber erst im 17. und 18. Jahrhundert wurden diese bedeutend und vermehrt wegen ihrer Farbqualität sowie des einzigartigen Jardins eingeschliffen. Die Old Mine Smaragde besitzen eine h