- Fabergé-Brosche "Biene" verziert mit einem Tigerauge, Diamanten und Email

Auktion 379, Kat.-Nr. 1023

ALTE KUNST & SCHMUCK am 20. März 2018

 

Fabergé-Brosche "Biene" verziert mit einem Tigerauge, Diamanten und Email

Schätzpreis:
€ 2.200 bis € 3.000

Regelbesteuerung    

Ergebnis:
€ 7.620 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)



Beschreibung:
FABERGÉ-BROSCHE "BIENE" VERZIERT MIT EINEM TIGERAUGE, DIAMANTEN UND EMAIL
Russland, St. Petersburg, um 1885-1890, FABERGÉ, AUGUST FREDERICK HOLLMING

56 Zolotnik (Rotgold 585/-), gestempelt und Silber, getestet. Fabergé-Signatur in kyrillisch, WMZ: A H für August Frederick Hollming. 61 Diamanten im Altschliff, zus. ca. 2,25 ct., CR (K-L), SI1-2-3. 2 winzige Rubine im Cabochonschliff von ca. 0,07 ct. 1 Tigerauge im runden Cabochonschliff von ca. 5,98 ct. Braunes Transluzidemail.
Ca. 4,4 x 4,6 cm. Ca. 20,6 g.

Technische Ausführung: die rückseitige Broschierung ist durch ein Schraubgewinde abnehmbar und mit einer einfach gesicherten Nadelführung verarbeitet.

August Frederick Hollming (Loppi, 3.12.1854 - 4.3.1913 Helsinki) kam 1870 bei dem Goldschmied Karl Fridholf Ekholm in Helsinki in die Lehre. 1876 wurde sein Name als Goldarbeiter ins Pfarrregister von St. Maria in St. Petersburg eingetragen. 1880 qualifizierte er sich als Meister. Er arbeitete in seiner eigenen Werkstätte in der Kazanskayastrasse 35, ehe er 1900 in Fabergés neue Firmenräume in der Bolschaya-Morskaya-Straße 24, als sein Werkmeister mit einzog. Hollming fertigte sehr feine emallierte Zigarettendosen in Gold und emallierte Goldjuwelen.

Literatur: Fabergé Hofjuwelier der Zaren, München, 1986, S. 326.

BK


Datierung:
um 1885-1890,


Maße:
Ca. 4,4 x 4,6 cm cm
Literatur:
Fabergé Hofjuwelier der Zaren, München, 1986, S. 326
Kommentar:
August Frederick Hollming (Loppi, 3.12.1854 - 4.3.1913 Helsinki) kam 1870 bei dem Goldschmied Karl Fridholf Ekholm in Helsinki in die Lehre. 1876 wurde sein Name als Goldarbeiter ins Pfarrregister von St. Maria in St. Petersburg eingetragen. 1880 qualifizierte er sich als Meister. Er arbeitete in seiner eigenen Werkstätte in der Kazanskayastrasse 35, ehe er 1900 in Fabergés neue Firmenräume in der Bolschaya-Morskaya-Straße 24, als sein Werkmeister mit einzog. Hollming fertigte sehr feine emallierte Zigarettendosen in Gold und emallierte Goldjuwelen.