Collier mit Amorettendarstellungen

Auktion 375, Kat.-Nr. 1008

ALTE KUNST & SCHMUCK am 28. März 2017

Collier mit Amorettendarstellungen

Schätzpreis:
€ 1.000 bis € 1.200

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 3.302 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)



Beschreibung:
COLLIER MIT AMORETTENDARSTELLUNGEN
England, um 1850-1860

Silber, getestet. Zahreiche kleine Türkise und Saatperlen. Emailmalerei. Das Collier ist in einem außergewöhnlich guten Zustand.
L. ca. 40 cm. Ca. 54,80 g.

Das Collier besteht aus einer Kette, die aus Blüten und Schleifen zusammengesetzt und mit Türkisen und Saatperlen besetzt ist. Unter den Schleifen hängen drei hochovale Medaillons mit der Darstellung von Amor "hinter Gitter" in reicher Rahmung. Diese sind wiederum durch eine Girlande aus einzeln gefassten Türkisen und Saatperlen verbunden. Colliers dieser Art entstanden in Frankreich unter dem Einfluss, den die Kaiserin Eugenie auf die Mode ausübte. Sie stellte nicht nur den Reifrock des 18. Jahrhunderts wieder her, sondern entfachte eine große Begeisterung für die Zeit des Ancien Regimes. Durch die Verwendung der in England besonders geschätzten Türkise ist dieses Stück wohl in England entstanden.

SvP


Datierung:
um 1850-1860


Maße:
L. ca. 40 cm cm
Zustand:
Das Collier ist in einem außergewöhnlich guten Zustand