Historischer Malteser-Kreuzanhänger verziert mit Diamanten im Peruzzi- und Altschliff

Auktion 377, Kat.-Nr. 1000

ALTE KUNST & SCHMUCK am 26. September 2017

Historischer Malteser-Kreuzanhänger verziert mit Diamanten im Peruzzi- und Altschliff

Schätzpreis:
€ 3.500 bis € 5.000

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 11.430 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)



Beschreibung:
HISTORISCHER MALTESER-KREUZANHÄNGER VERZIERT MIT DIAMANTEN IM PERUZZI- UND ALTSCHLIFF
England, London, um 1800-1810

Gelbgold 625/- mit Silberverbödung, getestet. 120 Diamanten im Peruzzi- und Altschliff und ca. 64 Diamanten im Diamantrosenschliff, zus. ca. 4,50 ct., W-TCR-CR (H-I-J-K-L), VS-SI1-2.
L. mit Öse ca. 6,1 x 5,5 cm. Ca. 16,6 g.

Dabei: Original Formetui von S.H. & D.GASS, Goldsmiths, Jewellers and Silversmiths, Regent Street, London.

Schauseitig wurden die Diamanten in Fadenfassungen, ungeordneter Pavéfassung und in Karmosierung Fasstechniken eingesetzt. Die Schlaufenaufhängung ist durch eine Schraubmontur abschraubbar, sodass diese Kreuz-Pretiose auch anderweitig getragen werden kann.

Das achtspitzige Kreuz ist ein altes Symbol, das man schon seit der Antike in unterschiedlichen Formen vorfindet. Am bekanntesten ist diese Kreuzform als Malteser- und Johanniterkreuz, es ist eher eine künstlerisch verfeinerte Form eines Kreuzes, in der die acht Spitzen des Kreuzes die acht Seligpreisungen der Bergpredigt und die vier Arme die ritterlichen Kardinaltugenden versinnbildlichen. Für die Entstehung des heutigen Brillantschliffs war das 18. Jahrhundert von großer Bedeutung, in welchem der Edelsteinschleifer Vinzent Peruzzi eine Schliffform entwickelte, die als Peruzzi-Diamant bezeichnet wurde. Eine Vielzahl von Diamantschliffformen folgten, bis heute.

BK


Datierung:
um 1800-1810


Maße:
L. mit Öse ca. 6,1 x 5,5 cm cm
Dabei:
Original Formetui von S.H. & D.GASS, Goldsmiths, Jewellers and Silversmiths, Regent Street, London
Kommentar:
Das achtspitzige Kreuz ist ein altes Symbol, das man schon seit der Antike in unterschiedlichen Formen vorfindet. Am bekanntesten ist diese Kreuzform als Malteser- und Johanniterkreuz, es ist eher eine künstlerisch verfeinerte Form eines Kreuzes, in der