Achille Laugé - Hafen von Collioure. 1928

Auktion 406, Kat.-Nr. 834

HERBSTAUKTION 28. UND 29. SEPTEMBER am 28. September 2022

Achille Laugé

Hafen von Collioure. 1928

Schätzpreis:
€ 8.000 bis € 12.000

Differenzbesteuerung    

noch erhältlich

Beschreibung:

Achille Laugé

1861 Arzenz (Frankreich) - 1944 Cailhau (Frankreich)

 

Hafen von Collioure. 1928

 

 

Rechts unten signiert und datiert. Öl auf Leinwand. 50 x 72 cm. Auf dem Keilrahmen bezeichnet "330 SJ", auf der Leinwand "70069". Rest. Rahmen min. besch. (72 x 95 cm).

 

In eine Bauernfamilie in Okzitanien geboren, bricht Achille Laugé (1861 -1944) sein Pharmaziestudium ab und besucht stattdessen ab 1876 die École des beauxarts in Toulouse. 1886 entdeckt er im Pariser Salon des indépendants Georges Seurats Gemälde "Un dimanche après-midi à lîle de la Grande Jatte", das für ihn zu einer künstlerischen Offenbarung wird. Im gleißenden Licht des Südens eignet sich Laugé im Alleingang mittels zahlreicher Experimente die Farbtheorie Seurats und Signacs an, setzt sich aber auch von ihnen ab. Mit seinem eigenständigen Charakter und seinem Gespür für Farbe malt er prächtige Stillleben und hält Südfrankreichs Landschaften in lichtdurchfluteten Gemälden fest. In diesen streng konstruierten Landschaften bemüht er sich, die Nuancen des Lichts und den Wechsel der Jahreszeiten in ihren kleinsten Variationen wiederzugeben. Auf den Straßen, die der Künstler mit dem von ihm entworfenen "Atelierwagen" befährt, um vor dem Motiv zu arbeiten, schafft er Kompositionen in einem raffinierten Stil, die ein sanftes Gefühl der Ruhe, einen geometrischen Sinn für Komposition und eine ausgeprägte Vorliebe für die Leere erkennen lassen. Die strenge Technik, die für die Bildnisse der Jahre 1896 bis 1899 charakteristisch ist, geht Hand in Hand mit der Zartheit, die das Werk von Achille Laugé auszeichnet. Um 1905 -1910 wird sein Pinselstrich weicher, doch verwendet der Maler weiterhin eine reduzierte Palette mit reinen Farben. Laugé bleibt bis ins hohe Alter aktiv. Er stirbt im Juni 1944 im Alter von 83 Jahren. Heute ist er als einer der bedeutendsten Vertreter des französischen Pointillismus anerkannt.

 

Provenienz: Süddeutscher Privatbesitzt

 

Ausstellung: Galerie Abels, Köln



Signatur-Bez-Vorne:
Rechts unten signiert und datiert
Technik:
Öl
Träger:
auf Leinwand
Maße:
50 x 72 cm
Zustand:
Rest
Rahmen:
Rahmen min. besch. (72 x 95 cm)
Provenienz:
Süddeutscher Privatbesitzt
Ausstellung:
Galerie Abels, Köln