"Lorelei" - Hermann Hahn (1868 Kloster Veilsdorf - 1945 Pullach)

Auktion 413, Kat.-Nr. 76

JUNI-AUKTION

am 26. Juni 2024

"Lorelei"


Hermann Hahn (1868 Kloster Veilsdorf - 1945 Pullach)

Schätzpreis:
€ 1.800 bis € 2.000

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 2.340 (inkl. 30 % Käuferaufgeld)

Beschreibung:

"Lorelei"

Hermann Hahn (1868 Kloster Veilsdorf - 1945 Pullach)


Gips, braun- goldfarben gefasst. Frauenakt mit Lyra, auf Felsensockel. Bez. Hahn, München. Besch. H. 145 cm.


Ab 1902 war Hermannn Hahn, beeinflusst von Adolf von Hildebrand, Professor an der Münchner Kunstakademie. Ab 1929 Teilnahme an der Kunstausstellung im Münchner Glaspalst. 1928 schuf er die große Bronzeplastik "Rosselenker", die vor der Technischen Universität, München, steht. Ebenso verschiedene Brückenfiguren in Stein und die "Jungfrau auf Einhorn" auf der Schwanthaler Höhe stammen von seiner Hand.



Maße:
H. 145 cm
Zustand:
Besch