Johann Sperl - Der Jenbach bei Bad Feilnbach mit Blick auf die Wendelsteingruppe

Auktion 928, Kat.-Nr. 72

SAMMLUNG RUDOLF NEUMEISTER

 

 

am 22. Oktober 2019

Johann Sperl

Der Jenbach bei Bad Feilnbach mit Blick auf die Wendelsteingruppe

Schätzpreis:
€ 5.000 bis € 7.000

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 83.820 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)

Beschreibung:

Sperl, Johann

1840 Buch b. Fürth - 1914 Bad Aibling

 

Der Jenbach bei Bad Feilnbach mit Blick auf die Wendelsteingruppe

 

 

Öl auf Lwd. 48,2 x 35,7 cm. Doubliert. Rest. Rahmen.

 

"Von noch größerem Reize ist eine kleine, frühlingskühle Gebirgslandschaft [...] aus dem Jahre 1878, zu welcher Zeit Sperl mit Leibl in diesem Orte lebte. Da kehrt denn auch die knorrige Weide wieder, die man aus Leibls Jäger kennt und von der es ja heißt, daß sie Sperl auf Leibls Veranlassung hin in eben dieses Jägerbildnis hineingemalt habe". (F. E. Washburn-Freund, 1916, s. u.)

 

Literatur: Washburn-Freund, Frank E., "Die Sammlung Stransky. Ein Vorposten deutscher Kunst in Amerika", in: Cicerone 8, Heft 11/12 (1916), S. 212-215, Abb. 5: dort unzutreffend mit "Unterschondorf" betitelt. - Diem, Eugen, Johann Sperl. Ein Meister aus dem Leiblkreis. München 1955, S. 55, WVZ-Nr. 102 "Vorfrühling im Gebirge". - Ruhmer, Eberhard (Bearb.), Die Münchner Schule 1850-1914. Ausst.-Kat. München, Bayerische Staatsgemäldesammlungen / Haus der Kunst, 28. Juli - 7. Oktober 1979. München 1979, S. 382, Kat.-Nr. 301 (mit Abb.) und Farbtafel 124: dort als "entstanden in Kutterling um 1900". - Ders. (Bearb.), Wilhelm Leibl und sein Malerkreis. Ausst.-Kat. Rosenheim, Städtische Galerie, 1985. Rosenheim 1985, Kat.-Nr. 140 (mit Abb.): dort als "Blick auf Kronwitt/Feilnbach" und um 1900 datiert. - Aigner, Fritz / Bernrieder, Josef, Mit den Malern durch den Landkreis Rosenheim. Rosenheim 1989, S. 236 und Farbtafel S. 237. - Moritz, Werner, J. Sperl 1840-1914. Rosenheim 1990, S. 163, WVZ-Nr. 202 (mit Abb.).

 

Provenienz: Sammlung Josef Stransky, New York (um 1916).



Technik:
Öl
Träger:
auf Lwd
Maße:
48,2 x 35,7 cm
Zustand:
Doubliert. Rest
Rahmen:
Rahmen
Provenienz:
Sammlung Josef Stransky, New York (um 1916).
Kommentar:
Literatur: Washburn-Freund, Frank E., "Die Sammlung Stransky. Ein Vorposten deutscher Kunst in Amerika", in: Cicerone 8, Heft 11/12 (1916), S. 212-215, Abb. 5: dort unzutreffend mit "Unterschondorf" betitelt. - Diem, Eugen, Johann Sperl. Ein Meister aus