Cornelis Cornelisz. van Haarlem, Umkreis - Der Sündenfall

Auktion 406, Kat.-Nr. 609

HERBSTAUKTION 28. UND 29. SEPTEMBER am 28. September 2022

Cornelis Cornelisz. van Haarlem, Umkreis

Der Sündenfall

Schätzpreis:
€ 3.000 bis € 4.000

Differenzbesteuerung    

noch erhältlich

Beschreibung:

Cornelis Cornelisz. van Haarlem, Umkreis

1562 Haarlem - 1638 ebenda

 

Der Sündenfall

 

 

Öl auf Kupfer. 37 x 29,2 cm. Rest. Min. besch. Rahmen (54,5 x 47 cm).

 

Auf der Rückseite der Kupferplatte die Schlagmarken der Antwerpener Gilde und des Plattenmachers Pieter Stas (ca. 1565 - nach 1616).

 

Die Gruppe von Adam und Eva sowie der liegende Hund rechts, wie auch die rechts in den Hintergrund geöffnete Landschaft entsprechen einem Kupferstich von Jan Saenredam nach Cornelis Cornelisz. van Haarlem (Thiel P 16). Der oder die Künstler unseres Gemäldes variiert bzw. variieren diese Vorlage jedoch deutlich. Tiere werden ausgetauscht, ihre Anzahl wird erhöht. Im Vordergund nun eine Eidechse ein Hase und ein Truthahn, im Hintergrund ein Bär und ein Elefant, ein weiterer Hase und ein Strauß. Im Baum der Versuchung sitzt nun ein prächtiger Papagei, die Schlange ist einem Schlangenweib gewichen. Diese kreative Ausgestaltung des Bildthemas erinnert an Werke des Roelant Savery, der mit van Haarlem gemeinsame Werke schuf.

 

Provenienz: Adam Sieder-Stiftung.



Technik:
Öl
Träger:
auf Kupfer
Maße:
37 x 29,2 cm
Zustand:
Rest. Min. besch
Rahmen:
Rahmen (54,5 x 47 cm)
Provenienz:
Adam Sieder-Stiftung.
Kommentar:
Die Gruppe von Adam und Eva sowie der liegende Hund rechts, wie auch die rechts in den Hintergrund geöffnete Landschaft entsprechen einem Kupferstich von Jan Saenredam nach Cornelis Cornelisz. van Haarlem (Thiel P 16). Der oder die Künstler unseres Gemäldes variiert bzw. variieren diese Vorlage jedoch deutlich. Tiere werden ausgetauscht, ihre Anzahl wird erhöht. Im Vordergund nun eine Eidechse ein Hase und ein Truthahn, im Hintergrund ein Bär und ein Elefant, ein weiterer Hase und ein Strauß. Im Baum der Versuchung sitzt nun ein prächtiger Papagei, die Schlange ist einem Schlangenweib gewichen. Diese kreative Ausgestaltung des Bildthemas erinnert an Werke des Roelant Savery, der mit van Haarlem gemeinsame Werke schuf.