Franz von Defregger - Gem.Defregger Franz vonDamenporträt

Auktion 351, Kat.-Nr. 599

AUKTION A 351 IN MüNCHEN, BARER STR. 37, AM am 30. März 2011

Franz von Defregger

Gem.Defregger Franz vonDamenporträt

Schätzpreis:
€ 3.500 bis € 4.000

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 4.445 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)

Beschreibung:

Defregger, Franz von1835 Stronach b. Dölsach (Tirol) - 1921 MünchenPorträtstudie einer jungen Dame im Profil nach linksR. u. bezeichnet "C Defregger" (rest.). Öl auf Papier (?) auf Karton. BA 43,5 x 29,5 cm. Rest. - Rahmen.Rücks. hs. Echtheitsbestätigung Hans Defregger, München, Mai 1926: Er datiert das vorliegende Gemälde in die "Pariser Zeit" seines Vaters.Im Sommer 1863 war Franz von Defregger zu einem zweijährigen Studienaufenthalt nach Paris aufgebrochen. Dort wird ihm zwar die offizielle Aufnahme in die Akademie aus Altersgründen verwehrt, auch findet er keine Aufnahme in eine der privaten Malschulen. Dennoch betreibt er intensive Studien in Museen und Ausstellungen und besucht die Ateliers zeitgenössischer Maler. Vorliegendes Gemälde spiegelt diese Auseinandersetzung v. a. mit der französischen Porträtmalerei der 60er Jahre wieder. Möglicherweise handelt es sich hierbei um eine Kopie Defreggers nach einem Werk eines französischen Künstlers, was die Bezeichnung "C[op?] Defregger" erklären würde.



Signatur-Bez-Vorne:
Öl/Holz
Rahmen:
1