Friedrich Brentel - Taufszene

Auktion 928, Kat.-Nr. 576

SAMMLUNG RUDOLF NEUMEISTER

 

 

am 22. Oktober 2019

Friedrich Brentel

Taufszene

Schätzpreis:
€ 800 bis € 1.200

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 1.016 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)

Beschreibung:

Brentel, Friedrich

1580 Lauingen - 1651 Straßburg, zugeschrieben

 

Taufszene

 

 

Gouache auf Pergament. Schwarz und Gold gerändert. 10,8 x 17 cm. Wellig. Besch. Rahmen.

 

Auf der Rahmenrückseite Klebeetikett mit Nummerierung 833.

 

Friedrich Brentel war, obwohl als Miniaturmaler als "Kleinmeister" im Wortsinn zu bezeichnen, der führende Straßburger Maler seiner Zeit. Er bildete zahlreiche Schüler aus, darunter auch den bedeutenden Stilllebenmaler Sebastian Stoskopff. Sein Werk zeichnet sich durch enorme Detailgenauigkeit aus, zudem durch ein im Laufe der Zeit immer toniger werdendes Kolorit. Seine Maltechnik mit "Gummifarben" hat Brentel 1642 in einem handschriftlichen "Mahler und Illuminir Büchlein" beschrieben. Die vorliegende Arbeit ist künstlerisch und auch hinsichtlich des Formats gut mit einer Gouache "Die Rückkehr des Verlorenen Sohnes" zu vergleichen, die vor wenigen Jahren versteigert wurde (vgl. Sothebys New York, Auktion 26. Januar 2011, Lot 527).

 

Provenienz: Weinmüller, München, Auktion 143, 25./26. Oktober 1972, Kat.-Nr. 894 (mit Abb. Tafel 40).



Technik:
Gouache
Träger:
auf Pergament
Technik-Träger:
Schwarz und Gold gerändert
Maße:
10,8 x 17 cm
Zustand:
Wellig. Besch
Rahmen:
Rahmen
Provenienz:
Weinmüller, München, Auktion 143, 25./26. Oktober 1972, Kat.-Nr. 894 (mit Abb. Tafel 40).
Kommentar:
Friedrich Brentel war, obwohl als Miniaturmaler als "Kleinmeister" im Wortsinn zu bezeichnen, der führende Straßburger Maler seiner Zeit. Er bildete zahlreiche Schüler aus, darunter auch den bedeutenden Stilllebenmaler Sebastian Stoskopff. Sein Werk zei