Maurice Chabas - Badende

Auktion 402, Kat.-Nr. 557

HERBSTAUKTION am 22. September 2021

Maurice Chabas

Badende

Schätzpreis:
€ 5.000 bis € 6.000

Differenzbesteuerung    

noch erhältlich
Beschreibung:

Maurice Chabas

1862 Nantes - 1947 Paris

 

Badende

 

 

R. u. signiert. Öl auf Lwd. 71 x 98 cm. Rahmen.

 

Maurice Chabas war Schüler von William Bouguereau und Tony Robert-Fleury. Ab ca. 1890 pflegte er Kontakt zum Milieu der Symbolisten und wandte sich der Richtung des Mystizismus zu. Zunächst schuf Chabas vorwiegend Landschaftsgemälde mit poetischem Charakter, anfangs aus der Gegend der Loire, des Lot und der bretonischen Küste, später dann aus der Umgebung von Paris. Vor allem letztere Werke schuf er in divisionistischer Manier, die vorliegende Arbeit kann als stellvertretend für diese Schaffensphase gelten.

 

Echtheitsbestätigung Galerie Heinrich / August Heinrich, Regensburg, 5. September 1979 (in Kopie).



Signatur-Bez-Vorne:
R. u. signiert
Technik:
Öl
Träger:
auf Lwd
Maße:
71 x 98 cm
Rahmen:
Rahmen
Echtheit:
Echtheitsbestätigung Galerie Heinrich / August Heinrich, Regensburg, 5. September 1979 (in Kopie).
Kommentar:
Maurice Chabas war Schüler von William Bouguereau und Tony Robert-Fleury. Ab ca. 1890 pflegte er Kontakt zum Milieu der Symbolisten und wandte sich der Richtung des Mystizismus zu. Zunächst schuf Chabas vorwiegend Landschaftsgemälde mit poetischem Charakter, anfangs aus der Gegend der Loire, des Lot und der bretonischen Küste, später dann aus der Umgebung von Paris. Vor allem letztere Werke schuf er in divisionistischer Manier, die vorliegende Arbeit kann als stellvertretend für diese Schaffensphase gelten.