Wilhelm von Kobell - Jahrmarkt mit tanzenden Bauern

Auktion 406, Kat.-Nr. 550

HERBSTAUKTION 28. UND 29. SEPTEMBER am 28. September 2022

Wilhelm von Kobell

Jahrmarkt mit tanzenden Bauern

Schätzpreis:
€ 10.000 bis € 15.000

Differenzbesteuerung    

noch erhältlich

Beschreibung:

Wilhelm von Kobell

1766 Mannheim - 1853 München

 

Jahrmarkt mit tanzenden Bauern

 

 

Aquarell und Feder in Schwarz auf Papier. 39,4 x 52,8 cm. Aufgezogen. Montierungsspuren. Gebräunt. Min. fleckig. Rahmen (63,5 x 74 cm).

 

Das vorliegende großformatige Aquarell reiht sich thematisch in eine Folge von vergleichbaren Arbeiten ein, die um 1798 entstanden sind. Die prominentesten Vergleichsstücke mit sehr ähnlichen Maßen befinden sich in der Staatlichen Graphischen Sammlung, München (Inv.-Nr. 1906: 149), "Ländliche Hochzeit", und in der Sammlung Georg Schäfer, Schweinfurt (Inv.-Nr. 598A), "Jahrmarkt".

Wenngleich das Aquarell keine Bezeichnung trägt, kann die Autorschaft durch eine kleine "Skizze nach tanzenden Bauern" belegt werden, die sich in einer Privatsammlung befindet. Die Figurengruppe der sich vergnügenden, tanzenden Bauern und des auf einem Fass stehenden Geigers ist dort vorgebildet, der Hintergrund mit seinem weiten Blick über den Festplatz auf das Dorf jedoch abweichend und vereinfachend angedeutet. Die Zeichnung stammt - wie ihr Gegenstück "Skizze nach Musikern und Artisten auf einem Dorfplatz" - aus dem Nachlass des Künstlers.

Vgl. Wichmann, Siegfried, Wilhelm von Kobell. Monographie und kritisches Verzeichnis der Werke. München 1970, S. 247, WVZ-Nr. 435 (mit Abb.): die vorbereitende Skizze (das Gegenstück mit WVZ-Nr. 436). Vgl. ebda. S. 246 f., WVZ-Nr. 432 und 437: die vergleichbaren Aquarelle der Staatlichen Graphischen Sammlung und der Sammlung Schäfer.



Technik:
Aquarell und Feder in Schwarz
Träger:
auf Papier
Maße:
39,4 x 52,8 cm
Zustand:
Aufgezogen. Montierungsspuren. Gebräunt. Min. fleckig
Rahmen:
Rahmen (63,5 x 74 cm)
Kommentar:
Das vorliegende großformatige Aquarell reiht sich thematisch in eine Folge von vergleichbaren Arbeiten ein, die um 1798 entstanden sind. Die prominentesten Vergleichsstücke mit sehr ähnlichen Maßen befinden sich in der Staatlichen Graphischen Sammlung, München (Inv.-Nr. 1906: 149), "Ländliche Hochzeit", und in der Sammlung Georg Schäfer, Schweinfurt (Inv.-Nr. 598A), "Jahrmarkt". Wenngleich das Aquarell keine Bezeichnung trägt, kann die Autorschaft durch eine kleine "Skizze nach tanzenden Bauern" belegt werden, die sich in einer Privatsammlung befindet. Die Figurengruppe der sich vergnügenden, tanzenden Bauern und des auf einem Fass stehenden Geigers ist dort vorgebildet, der Hintergrund mit seinem weiten Blick über den Festplatz auf das Dorf jedoch abweichend und vereinfachend angedeutet. Die Zeichnung stammt - wie ihr Gegenstück "Skizze nach Musikern und Artisten auf einem Dorfplatz" - aus dem Nachlass des Künstlers. Vgl. Wichmann, Siegfried, Wilhelm von Kobell. Monographie und kritisches Verzeichnis der Werke. München 1970, S. 247, WVZ-Nr. 435 (mit Abb.): die vorbereitende Skizze (das Gegenstück mit WVZ-Nr. 436). Vgl. ebda. S. 246 f., WVZ-Nr. 432 und 437: die vergleichbaren Aquarelle der Staatlichen Graphischen Sammlung und der Sammlung Schäfer.