Joos van Cleve - Der Hl. Hieronymus in seinem Studierzimmer

Auktion 390, Kat.-Nr. 545

Gemälde und Graphiken 15. – 20. Jh. am 3. Dezember 2020

Joos van Cleve

Der Hl. Hieronymus in seinem Studierzimmer

Schätzpreis:
€ 1.000 bis € 1.200

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 2.794 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)

Beschreibung:

Joos van Cleve

um 1485 (?) Kleve - 1540 o. 1541 Antwerpen, nach

 

Der Hl. Hieronymus in seinem Studierzimmer

 

 

Rücks. alte Etiketten mit Verweisen auf Quentin Massys bzw. Marinus van Reymerswale sowie diverse Nummerierungen. Öl auf Holz. 61 x 48 cm. Einschubleisten. Rest. Besch. Rahmen besch.

 

Der Typus des Hl. Hieronymus, seinen Kopf in die rechte Hand gestützt und mit dem Zeigefinger seiner Linken auf einen Schädel zeigend, geht zurück auf ein Gemälde Albrecht Dürers von 1521 (Museu Nacional de Arte Antiga, Lissabon, Inventar-Nr. 828), das nachweisbar die Künstler in Antwerpen beeinflusst hat. Joos van Cleve erweiterte seine Darstellung des Heiligen um Vanitas-Objekte wie das aufgeschlagene Evangelium und die abgebrannte Kerze. Eine Komposition, die wiederum zahlreiche Nachahmer fand, worunter auch vorliegendes Gemälde eingeordnet werden kann.



Signatur-Bez-Recto:
Rücks. alte Etiketten mit Verweisen auf Quentin Massys bzw. Marinus van Reymerswale sowie diverse Nummerierungen
Technik:
Öl
Träger:
auf Holz
Maße:
61 x 48 cm
Zustand:
Einschubleisten. Rest. Besch
Rahmen:
Rahmen besch