Flämisch - Golgatha

Auktion 400, Kat.-Nr. 536

FRüHJAHRSAUKTION am 14. April 2021

Flämisch

Golgatha

Schätzpreis:
€ 2.500 bis € 3.000

Differenzbesteuerung    

noch erhältlich
Beschreibung:
Flämisch
Ende 16. Jh

Golgatha


Öl auf Kupfer. 22,4 x 13,8 (im überlängten Oval). Rest. min. besch. Rahmen besch.

Vergleichbare, äußerst figurenreiche Kreuzigungsdarstellungen sind aus dem Schaffen des Louis de Caulery (um 1580 Caulery b. Kamerijk [?] - 1621 Antwerpen) bekannt. Charakteristisch für Caulerys Kompositionen ist die klare Aufteilung in zwei bildparellele Figurenreihen, die Vorder- und Mittelgrund definieren. Auch die minutiöse Ausarbeitung der Details (Gewänder, Gesichter) erinnert an die Werke dieses Malers, der stilprägend für die nachfolgende Künstlergeneration werden sollte.

Provenienz: Aus dem Besitz der Nachfahren des Generalmajors Friedrich von Winther (1784-1857), Schloss Mühlfeld / Herrsching.


Datierung:
Ende 16. Jh


Technik:
Öl
Träger:
auf Kupfer
Zustand:
Rest. min. besch
Rahmen:
Rahmen besch
Provenienz:
Aus dem Besitz der Nachfahren des Generalmajors Friedrich von Winther (1784-1857), Schloss Mühlfeld / Herrsching.
Kommentar:
Vergleichbare, äußerst figurenreiche Kreuzigungsdarstellungen sind aus dem Schaffen des Louis de Caulery (um 1580 Caulery b. Kamerijk [?] - 1621 Antwerpen) bekannt. Charakteristisch für Caulerys Kompositionen ist die klare Aufteilung in zwei bildparellele Figurenreihen, die Vorder- und Mittelgrund definieren. Auch die minutiöse Ausarbeitung der Details (Gewänder, Gesichter) erinnert an die Werke dieses Malers, der stilprägend für die nachfolgende Künstlergeneration werden sollte.