Franz Anton Maulbertsch, nach - Totenblatt für die Brüder und Schwestern des Dritten Franziskanerordens

Auktion 406, Kat.-Nr. 534

HERBSTAUKTION 28. UND 29. SEPTEMBER am 28. September 2022

Franz Anton Maulbertsch, nach

Totenblatt für die Brüder und Schwestern des Dritten Franziskanerordens

Schätzpreis:
€ 800 bis € 900

Differenzbesteuerung    

noch erhältlich

Beschreibung:

Franz Anton Maulbertsch, nach

1796 Langenargen / Bodensee - 1796 Wien

 

Totenblatt für die Brüder und Schwestern des Dritten Franziskanerordens

 

 

Kupferstich und Radierung auf Bütten. 45,5 x 56,2 cm. Hinter Passepartout montiert. Min gebräunt. Fleckig.

 

Wz TS (ligiert) B.

 

Nagler S. 488. - Garas WVZ-Nr. 156.

 

Kupferstich von Johann Beheim (Peheim, belegt in Wien 1762-60) nach einer Vorlage von F. A. Maulbertsch.

 

Bedeutendes und laut Nagler seltenes Blatt. In einer umfassenden hs. Bezeichnung auf der Rückseite des Passepartouts bezeichnet Wolfgang Trauwitz den vorliegenden Abdruck als Probedruck.

 

 

 

Provenienz: Aus dem Nachlass des Stuttgarter Kunsthändlers und Sammlers Wolfgang Trauwitz (1927-1970).



Technik:
Kupferstich und Radierung
Träger:
auf Bütten
Maße:
45,5 x 56,2 cm
Zustand:
Hinter Passepartout montiert. Min gebräunt. Fleckig
Provenienz:
Aus dem Nachlass des Stuttgarter Kunsthändlers und Sammlers Wolfgang Trauwitz (1927-1970).
Kommentar:
Kupferstich von Johann Beheim (Peheim, belegt in Wien 1762-60) nach einer Vorlage von F. A. Maulbertsch. Bedeutendes und laut Nagler seltenes Blatt. In einer umfassenden hs. Bezeichnung auf der Rückseite des Passepartouts bezeichnet Wolfgang Trauwitz den vorliegenden Abdruck als Probedruck.