Franz Martin Kuen - Pfarrer Joseph Zwick als Fürbitter seiner Gemeinde

Auktion 406, Kat.-Nr. 513

HERBSTAUKTION 28. UND 29. SEPTEMBER am 28. September 2022

Franz Martin Kuen

Pfarrer Joseph Zwick als Fürbitter seiner Gemeinde

Schätzpreis:
€ 1.500 bis € 2.000

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 4.550 (inkl. 30 % Käuferaufgeld)

Beschreibung:

Franz Martin Kuen

1719 Weißenhorn - 1771 ebenda

 

Pfarrer Joseph Zwick als Fürbitter seiner Gemeinde

 

 

Entwurf (?) für das Chorfresko von St. Ulrich in Eresing. L. u. signiert "Kuen del.". Aquarell über Spuren von Graphit auf Bütten. 28,2 x 32 cm (passig geschweift). Quadratur in Graphit. Rücks. versch. Hinterlegungen. Papierverlust r. o. Knickfalten. Farbdefekte.

 

Wz "Honig" sowie "Pro patr[...]" über nicht identifizierbarem Motiv.

 

Der Eresinger Ortsgeistliche Joseph Zwick empfiehlt seine Gemeinde der Fürbitte Mariens und dem Hl. Ulrich. Rechts unten ist die neugestaltete Eresinger Kirche zu sehen.

 

Vgl. Hoffmann, Ulrich / Kunsze, Matthias (Hgg.), Franz Martin Kuen 1719-1771. Ein Maler zwischen schwäbischer Frömmigkeit und venezianischer Pracht. Weißenhorn 2020, S. 233, WVZ-Nr. 12 und S. 1142, Abb. 187.

 

Provenienz: Aus dem Nachlass des Stuttgarter Kunsthändlers und Sammlers Wolfgang Trauwitz (1927-1970).



Titel-Zusatz:
Entwurf (?) für das Chorfresko von St. Ulrich in Eresing


Signatur-Bez-Vorne:
L. u. signiert "Kuen del."
Technik:
Aquarell über Spuren von Graphit
Träger:
auf Bütten
Zustand:
Quadratur in Graphit. Rücks. versch. Hinterlegungen. Papierverlust r. o. Knickfalten. Farbdefekte
Provenienz:
Aus dem Nachlass des Stuttgarter Kunsthändlers und Sammlers Wolfgang Trauwitz (1927-1970).
Kommentar:
Vgl. Hoffmann, Ulrich / Kunsze, Matthias (Hgg.), Franz Martin Kuen 1719-1771. Ein Maler zwischen schwäbischer Frömmigkeit und venezianischer Pracht. Weißenhorn 2020, S. 233, WVZ-Nr. 12 und S. 1142, Abb. 187.