- Ein Paar Girandolen-Aufsätze, dreiflammig

Auktion 379, Kat.-Nr. 51

ALTE KUNST am 21. März 2018

 

Ein Paar Girandolen-Aufsätze, dreiflammig

Schätzpreis:
€ 1.500 bis € 2.000

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 2.159 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)

Beschreibung:

EIN PAAR GIRANDOLEN-AUFSÄTZE, DREIFLAMMIG

Augsburg, 1791 - 1793, Gottlieb Johann Biller

 

Silber. An Vasenschaft mit Blattschirmen drei s-förmig geschwungene Leuchterarme mit Lorbeerblatt- und Ornamentdekor. Marken (Seling 2007, Bz. Nr. 2660, Mz. Nr. 2592), Meister 1783, stirbt 1797. Gravierte Gewichtsangabe auf der Unterseite zweier Leuchterarme "N 52 = 4 M = 2 lt = 3 q". Leuchterfüße aus farblosem Glas ergänzt (Marke Baccarat, Paris).. H. zus. 35,5 cm. 2057 g.

 

Provenienz: Franz Philipp Wilderich Graf von Walderdorff (1740 - 1828), seit 1793 verh. mit Mauritia Freiin von Freyberg - Eisenberg, Schloss Molsberg. - Süddeutscher Adelsbesitz.



Datierung:
1791 - 1793,


Maße:
H. zus. 35,5 cm
Zustand:
Leuchterfüße aus farblosem Glas ergänzt (Marke Baccarat, Paris).
Provenienz:
Franz Philipp Wilderich Graf von Walderdorff (1740 - 1828), seit 1793 verh. mit Mauritia Freiin von Freyberg - Eisenberg, Schloss Molsberg. - Süddeutscher Adelsbesitz.