- Samowar mit Réchaud

Auktion 379, Kat.-Nr. 48

ALTE KUNST am 21. März 2018

 

Samowar mit Réchaud

Schätzpreis:
€ 3.000 bis € 5.000

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 4.191 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)

Beschreibung:

SAMOWAR MIT RÉCHAUD

Augsburg, 1751 - 1753, Salomon Dreyer

 

Silber, beschnitzter Holzsockel und Holzgriffe. Eiförmiger Samowar mit ornamental durchbrochenem Deckel, zwei Muschelgriffen und Ausguss, gemuschelter Réchaud auf quadratischer Plinthe. Auf der Wandung graviertes Wappen der Grafen Walderdorff. Marken (Seling 2007, Bz. Nr. 2040, Mz. Nr 2263), Meister 1735, stirbt 1762. Auf dem Boden gravierte Gewichtsangabe 9 M. 1/2 lth. Besch., rep. H. 43 cm. 2190 g.

 

Provenienz: Franz Philipp Wilderich Graf von Walderdorff (1740 - 1828), seit 1793 verh. mit Mauritia Freiin von Freyberg - Eisenberg, Schloss Molsberg. - Süddeutscher Adelsbesitz.



Datierung:
1751 - 1753,


Maße:
H. 43 cm
Zustand:
Besch., rep
Provenienz:
Franz Philipp Wilderich Graf von Walderdorff (1740 - 1828), seit 1793 verh. mit Mauritia Freiin von Freyberg - Eisenberg, Schloss Molsberg. - Süddeutscher Adelsbesitz.