- Mantelring mit einem natürlich Burma "Old Mine" Spinell

Auktion 400, Kat.-Nr. 408

FRüHJAHRSAUKTION am 14. April 2021

 

Mantelring mit einem natürlich Burma "Old Mine" Spinell

Schätzpreis:
€ 3.200 bis € 4.500

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 3.175 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)

Beschreibung:
Mantelring mit einem natürlich Burma "Old Mine" Spinell
Vermutlich UdSSR, 1950er Jahre

Gelbgold 750/-, gestempelt und punziert. 1 natürlicher roter Burma (Myanmar) "Old Mine" Spinell, im Cushion Cut, 4,0 ct., nicht erhitzt.
Ringgröße: 58. Ca. 13,8 g.

Goldschmiedetechnische Ausführung: der Spinell wurde in eine eingeriebene Fasstechnik eingesetzt.

In vergangenen Jahrhunderten, bevor die Gemmologie über die heutigen, detailreichen Kenntnisse verfügte, trat so mancher Spinell selbstbewußt als Rubin an die Öffentlichkeit. Viele rote Farbsteine, die als Rubin in die Geschichtsschreibung eingingen, entpuppten sich unter dem Einsatz moderner Erkennungsmethoden als rote Spinelle. Der rote Spinell ist in der Tat der einzige Edelstein, der dem roten Rubin das Wasser reichen kann. Mit Vielfalt durchschreitet er alle Bereiche der Rotskalen und brilliert sowohl in blutrotem, ziegelroten als auch in rosenroten Farbtönen. In Myanmar ist er mit dem Rubin vergesellschaftet und in Thailand gilt er als "Pilotmineral" der Korunde.

Deutsche Stiftung Edelsteinforschung, DSDF, Edelsteinbefundbericht Nr. 030789, Idar-Oberstein, 26.08.2020.

BK


Datierung:
1950er Jahre


Echtheit:
Deutsche Stiftung Edelsteinforschung, DSDF, Edelsteinbefundbericht Nr. 030789, Idar-Oberstein, 26.08.2020
Kommentar:
In vergangenen Jahrhunderten, bevor die Gemmologie über die heutigen, detailreichen Kenntnisse verfügte, trat so mancher Spinell selbstbewußt als Rubin an die Öffentlichkeit. Viele rote Farbsteine, die als Rubin in die Geschichtsschreibung eingingen, entpuppten sich unter dem Einsatz moderner Erkennungsmethoden als rote Spinelle. Der rote Spinell ist in der Tat der einzige Edelstein, der dem roten Rubin das Wasser reichen kann. Mit Vielfalt durchschreitet er alle Bereiche der Rotskalen und brilliert sowohl in blutrotem, ziegelroten als auch in rosenroten Farbtönen. In Myanmar ist er mit dem Rubin vergesellschaftet und in Thailand gilt er als "Pilotmineral" der Korunde.