Carl Spitzweg - Waldlandschaft

Auktion 387, Kat.-Nr. 402

ALTE KUNST am 6. Mai 2020

Carl Spitzweg

Waldlandschaft

Schätzpreis:
€ 20.000 bis € 25.000

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 27.940 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)



Beschreibung:
Spitzweg, Carl
1808 München - 1885 ebenda

Waldlandschaft


Im Vordergrund zwei große Buchen, Ausblick auf parkähnlichen Laubwald. L. u. Nachlass-Stempel. Rücks. ehem. Inventarnummer 25 (Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg) und Ausst.-Etikett Haus der Kunst, München, 2003. Öl auf Papier auf Lwd. 52,8 x 41,5 cm. Rest. Rahmen.

Siegfried Wichmann datiert das Gemälde um 1839/40. Er bezieht sich dabei auf Spitzwegs italienisches Skizzenbuch von 1839/40, in welchem der Künstler diese Landschaft festgehalten hat, vergleichbare parkähnliche Landschaften skizzierte Spitzweg in Bologna. Literatur: Roennefahrt, Günther, Carl Spitzweg. Beschreibendes Verzeichnis seiner Gemälde, Ölstudien und Aquarelle. München 1960, S. 169, WVZ-Nr. 334 (mit Abb.) mit Provenienzangaben Berliner und Münchener Privatbesitz (1949). - Wichmann, Siegfried, Carl Spitzweg. Verzeichnis der Werke - Gemälde und Aquarelle. Stuttgart 2002, S. 136, WVZ-Nr. 85 (mit Abb.): mit Provenienzangabe "Ehemals Privatbesitz von Geheimrat Bumke". Dort auch Erwähnung zweier nicht erhaltener Gutachten von H. Uhde-Bernays, München, 22. Juli 1930 und E. Hanfstaengl, München, 2. März 1949. - Ders., "Carl Spitzweg. Reisen und Wandern in Europa und der Glückliche Winkel". Ausst.-Kat. Pfäffikon, Seedamm Kulturzentrum und München, Haus der Kunst, 22. September 2002 - 5. Januar 2003 bzw. 24. Januar - 4. Mai 2003. Stuttgart 2002, S. 76, Kat.-Nr. 33.

Provenienz: Privatbesitz Berlin und München (1949). - Süddeutscher Privatbesitz. - 1989-2019 als Dauerleihgabe im Germanischen Nationalmuseum, Nürnberg. - Süddeutscher Privatbesitz.

Ausstellung: "Carl Spitzweg. Reisen und Wandern in Europa und der Glückliche Winkel". Pfäffikon, Seedamm Kulturzentrum u. a., 22. September 2002 - 5. Januar 2003 u. a., Kat.-Nr. 33


Titel-Zusatz:
Im Vordergrund zwei große Buchen, Ausblick auf parkähnlichen Laubwald


Signatur-Bez-Vorne:
L. u. Nachlass-Stempel
Signatur-Bez-Recto:
Rücks. ehem. Inventarnummer 25 (Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg) und Ausst.-Etikett Haus der Kunst, München, 2003
Technik:
Öl
Träger:
auf Papier auf Lwd
Maße:
52,8 x 41,5 cm
Zustand:
Rest
Rahmen:
Rahmen
Provenienz:
Privatbesitz Berlin und München (1949). - Süddeutscher Privatbesitz. - 1989-2019 als Dauerleihgabe im Germanischen Nationalmuseum, Nürnberg. - Süddeutscher Privatbesitz.
Ausstellung:
"Carl Spitzweg. Reisen und Wandern in Europa und der Glückliche Winkel". Pfäffikon, Seedamm Kulturzentrum u. a., 22. September 2002 - 5. Januar 2003 u. a., Kat.-Nr. 33
Kommentar:
Siegfried Wichmann datiert das Gemälde um 1839/40. Er bezieht sich dabei auf Spitzwegs italienisches Skizzenbuch von 1839/40, in welchem der Künstler diese Landschaft festgehalten hat, vergleichbare parkähnliche Landschaften skizzierte Spitzweg in Bolog