Koppchen und Unterschale

Auktion 367, Kat.-Nr. 4

ALTE KUNST & SCHMUCK am 25. März 2015

Koppchen und Unterschale

Schätzpreis:
€ 600 bis € 800

Ergebnis:
€ 2.032 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)

Beschreibung:
Koppchen und Unterschale
Meissen/Augsburg, um 1725, Golddekor Seuter-Werkstatt

Böttgerporzellan. Tlw. radierter Golddekor: Chinesen bei verschiedenen Tätigkeiten auf Rankenkonsolen, im Fond des Koppchens großes Insekt. Breite Goldränder mit gezahnter C-Bordüre. Ohne Marken. Auf der Unterschale Klebeetikett G. Röbbig No. A 96 München. Min. best. und berieben.

Provenienz: Kunsthandlung Röbbig, München. - Süddeutsche Privatsammlung.

Vgl. Ducret, S., Meissner Porzellan bemalt in Augsburg, 1718 bis um 1750. Bd. I., Braunschweig 1971, S. 142.


Datierung:
um 1725,


Zustand:
Min. best. und berieben
Provenienz:
Kunsthandlung Röbbig, München. - Süddeutsche Privatsammlung.
Vgl:
Vgl. Ducret, S., Meissner Porzellan bemalt in Augsburg, 1718 bis um 1750. Bd. I., Braunschweig 1971, S. 142.