- Ovale PlatteMarke Meissen, farbiger Blumen- und Insektendekor, Wappen Monmartel-Béthune, um 1745/50, min. berieben

Auktion 350, Kat.-Nr. 4

AUKTION A 350 U.V 197, IN MüNCHEN,BARER STR.37,AM am 1. Dezember 2010

 

Ovale PlatteMarke Meissen, farbiger Blumen- und Insektendekor, Wappen Monmartel-Béthune, um 1745/50, min. berieben

Schätzpreis:
€ 4.500 bis € 0

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 5.334 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)

Beschreibung:

Ovale Platte aus dem Service für Jean Pâris de Monmartel-BéthuneMeissen, um 1746Passig gerippte Ovalform mit Gotzkowsky-Blumenrelief. Bunter Dekor: Auf den glatten Stellen das Allianzwappen Jean Pâris de Monmartel / Marie Armande Béthune sowie Blumenbuketts, Schmetterling und Insekten. Goldrand (min. berieben). Blaue Schwertermarke, Pressnummer 54.30 x 40 cm.Das Service war ein Geschenk August III., König von Polen und Kurfürst von Sachsen, an den Bankier und französischen Staatsminister Jean Pâris de Monmartel (1690 - 1766), der sich 1746 mit Marie Armande de Béthune vermählt hatte. Zusammen mit seiner Vertrauten Madame de Pompadour war er maßgeblich daran beteiligt, dass Ludwig XV. die sächsische Prinzessin Maria Josepha als Braut für seinen Sohn und Thronfolger den Dauphin Louis Ferdinand de Bourbon ausgewählt hatte.Vgl. Meissener Porzellan des 18. Jahrhunderts. Katalog der Sammlung Hoffmeister. Hamburg 1999, Bd. II., Nr. 364, Anhang I, Nr. 50.- Ausstlg. Kat., Fragile diplomacy. Meissen Porcelain for European Courts. Cassidy-Geiger, Maureen (Hrg.), New York 2007, S. 147 ff. - Bonhams, Die Sammlung Hoffmeister Meissener Porzellan Part Two, 26. Mai 2010, Lot Nr. 91.