Carl Spitzweg - Der Klausner

Auktion 404, Kat.-Nr. 338

FRüHJAHRSAUKTION am 31. März 2022

Carl Spitzweg

Der Klausner

Schätzpreis:
€ 12.000 bis € 16.000

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 15.600 (inkl. 30 % Käuferaufgeld)

Beschreibung:

Carl Spitzweg

1808 München - 1885 ebenda

 

Der Klausner

 

 

R. u. mit S im Rhombus bezeichnet (geritzt). Rücks. versch. Bezeichnungen und Klebeetiketten sowie Nachlass-Stempel (Lugt 2307) in Schwarz. Öl auf Papier auf Karton. 16,9 x 13,6 cm. Rest. Rahmen.

 

Literatur: Roennefahrt, Günther, Carl Spitzweg. Beschreibendes Verzeichnis seiner Gemälde, Ölstudien und Aquarelle. München 1960, S. 275, WVZ-Nr. 1251 (mit Abb.). - Wichmann, Siegfried, Carl Spitzweg. Verzeichnis der Werke - Gemälde und Aquarelle. Stuttgart 2002, S. 329 f., WVZ-Nr. 711 (mit Abb.). Dort "um 1855" datiert.



Signatur-Bez-Vorne:
R. u. mit S im Rhombus bezeichnet (geritzt)
Signatur-Bez-Recto:
Rücks. versch. Bezeichnungen und Klebeetiketten sowie Nachlass-Stempel (Lugt 2307) in Schwarz
Technik:
Öl
Träger:
auf Papier auf Karton
Maße:
16,9 x 13,6 cm
Zustand:
Rest
Rahmen:
Rahmen
Kommentar:
Literatur: Roennefahrt, Günther, Carl Spitzweg. Beschreibendes Verzeichnis seiner Gemälde, Ölstudien und Aquarelle. München 1960, S. 275, WVZ-Nr. 1251 (mit Abb.). - Wichmann, Siegfried, Carl Spitzweg. Verzeichnis der Werke - Gemälde und Aquarelle. Stuttgart 2002, S. 329 f., WVZ-Nr. 711 (mit Abb.). Dort "um 1855" datiert.