- Goldbecher mit Brillanten aus dem Besitz König Faruks I.

Auktion 400, Kat.-Nr. 329

FRüHJAHRSAUKTION am 14. April 2021

 

Goldbecher mit Brillanten aus dem Besitz König Faruks I.

Schätzpreis:
€ 13.000 bis € 15.000

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 16.510 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)

Beschreibung:
Goldbecher mit Brillanten aus dem Besitz König Faruks I.
Ägypten, Alexandria, 1. Hälfte 20. Jh

Gold en trois couleurs 750/-, Feingehaltspunze von Alexandria (Ägypten) ab 1916. Ca. 270 Brillanten und Diamanten im Achtkantschliff, zus. ca. 6,60 ct., sehr gute Qualität.
H. ca. 11 cm, D. ca. 9 cm. Ca. 330 g.

Auffallend ist die stilisierte Papyruspflanze auf der Wandung. Der aus dieser Pflanze gefertigte Schriftträger bedeutet in der altägyptischen Sprache "Was dem Pharao gehört". Diese Bedeutung kann auf den Becher übertragen werden: "was dem König gehört", denn der Becher stammt aus dem Besitz König Faruks I. von Ägypten, der durch Putsch 1952 entmachtet wurde. Die Versteigerung des königlichen Besitzes fand 1954 in Kairo im Koubbeh-Palast statt.

SvP


Datierung:
1. Hälfte 20. Jh


Maße:
H. ca. 11 cm, D. ca. 9 cm cm
Kommentar:
Auffallend ist die stilisierte Papyruspflanze auf der Wandung. Der aus dieser Pflanze gefertigte Schriftträger bedeutet in der altägyptischen Sprache "Was dem Pharao gehört". Diese Bedeutung kann auf den Becher übertragen werden: "was dem König gehört", denn der Becher stammt aus dem Besitz König Faruks I. von Ägypten, der durch Putsch 1952 entmachtet wurde. Die Versteigerung des königlichen Besitzes fand 1954 in Kairo im Koubbeh-Palast statt.