Sog. Meister von Rabenden, Werkstatt - Skulptur hl. BischofHolz geschn., gefasst, tlw. erg., Fassung best.

Auktion 356, Kat.-Nr. 326

AUKTION A 356 IN MüNCHEN, BARER STR. 37, AM am 27. Juni 2012

Sog. Meister von Rabenden, Werkstatt

Skulptur hl. BischofHolz geschn., gefasst, tlw. erg., Fassung best.

Schätzpreis:
€ 10.000 bis € 12.000

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 9.525 (inkl. 27 % Käuferaufgeld)

Beschreibung:

Sog. Meister von Rabenden, Werkstattum 1510/20Hl. Bischofim Bischofsornat auf rundem Sockel stehend, in der Linken ein Buch. In geknickten Röhrenfalten drapiertes Pluviale mit im Kniebereich hochgeschlagenem Saum. Linde, rückseitig gehöhlt, mit späterem Nadelholzverschluss. Polychrome Fassung übergangen.H. 112 cm.Für Werke des sog. Meisters von Rabenden charakteristische Physiognomie und Faltenkomposition. Vgl. Miller, Albrecht, Der "Meister von Rabenden", in: Um Leinberger. Schüler und Zeitgenossen. Ausst.Kat. Museen der Stadt Landshut 21. Okt. 2006 - 11. März 2007. Landshut 2006, S. 88-102, S. 95 Abb. 9.