Ludwig (Louis) Mecklenburg - Venedig - Blick auf Santa Maria della Salute im Abendlicht

Auktion 405, Kat.-Nr. 323

SOMMERAUKTION am 29. Juni 2022

Ludwig (Louis) Mecklenburg

Venedig - Blick auf Santa Maria della Salute im Abendlicht

Schätzpreis:
€ 12.000 bis € 15.000

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 26.000 (inkl. 30 % Käuferaufgeld)

Beschreibung:

Ludwig (Louis) Mecklenburg

1820 Hamburg - 1882 München

 

Venedig - Blick auf Santa Maria della Salute im Abendlicht

 

 

Links liegen Fischerboote, rechts die bevölkerte Riva degli Schiavoni mit dem Dogenpalst und die Libreria Marciana. R. u.signiert und 1849 datiert. Öl auf Lwd. 55,5 x 84 cm. Rahmen min. besch. (72 x 100 cm).

 

Der Architekturmaler Ludwig (Louis) Mecklenburg war in Hamburg ein Schüler des Landschaftsmalers Johann Joachim Faber. Nach seiner Ausbildung ging er nach Italien, er arbeitete in Venedig und Verona. Den venezianischen Motiven hat sich Mecklenburg mit großer Begeisterung zugewandt, in seinem Schaffen finden sich verschiedene, technisch brillante Darstellungen von hochromantischer Atmosphäre. In seinen besten Werken gelang es ihm, Arbeiten in der Qualität seines dieses Genre dominierenden Kollegen Friedrich Nerly zu schaffen.

 

 

 

Die vorliegende Komposition Ludwig (Louis) Mecklenburgs erfreute sich bei den zeitgenössischen Sammlern offenbar größter Popularität. Es gibt verschiedene Versionen derselben, erst jüngst wurde eine ebenfalls 1849 datierte Fassung mit größtem Erfolg im österreichischen Auktionshandel angeboten. Bis heute hat der Blick über den Bacino bei untergehender Sonne nichts von seiner Beliebtheit bei den Besuchern der Stadt eingebüßt, aber natürlich auch bei all jenen, die sich durch das Betrachten eines Gemäldes in die "Serenissima", diese unwirklich schöne Stadt im Süden, hinwegträumen möchten. Zahlreiche, auch deutschsprachige, Künstler des 19. Jahrhunderts ließen sich von der Atmosphäre der Lagunenstadt verführen - und lebten mit der Darstellung des venezianischen Zaubers gut!

 

 

 

Provenienz: Süddeutsche Privatsammlung.



Titel-Zusatz:
Links liegen Fischerboote, rechts die bevölkerte Riva degli Schiavoni mit dem Dogenpalst und die Libreria Marciana


Signatur-Bez-Vorne:
R. u.signiert und 1849 datiert
Technik:
Öl
Träger:
auf Lwd
Maße:
55,5 x 84 cm
Rahmen:
Rahmen min. besch. (72 x 100 cm)
Provenienz:
Süddeutsche Privatsammlung.
Kommentar:
Die vorliegende Komposition Ludwig (Louis) Mecklenburgs erfreute sich bei den zeitgenössischen Sammlern offenbar größter Popularität. Es gibt verschiedene Versionen derselben, erst jüngst wurde eine ebenfalls 1849 datierte Fassung mit größtem Erfolg im österreichischen Auktionshandel angeboten. Bis heute hat der Blick über den Bacino bei untergehender Sonne nichts von seiner Beliebtheit bei den Besuchern der Stadt eingebüßt, aber natürlich auch bei all jenen, die sich durch das Betrachten eines Gemäldes in die "Serenissima", diese unwirklich schöne Stadt im Süden, hinwegträumen möchten. Zahlreiche, auch deutschsprachige, Künstler des 19. Jahrhunderts ließen sich von der Atmosphäre der Lagunenstadt verführen - und lebten mit der Darstellung des venezianischen Zaubers gut!