Ignaz von Born - Testacea Musei Caesarei vindobonensis, quae jussu Mariae Theresiae Augustae [...]

Auktion 409, Kat.-Nr. 315

JUNI-AUKTION

am 28. Juni 2023 bis 29. Juni 2023

Ignaz von Born

1742 Karlsburg, Siebenbürgen - 1791 Wien


Testacea Musei Caesarei vindobonensis, quae jussu Mariae Theresiae Augustae [...]

Schätzpreis:
€ 1.500 bis € 2.000

Differenzbesteuerung    

Ergebnis:
€ 6.500 (inkl. 30 % Käuferaufgeld)

Beschreibung:

Ignaz von Born

1742 Karlsburg, Siebenbürgen - 1791 Wien

Testacea Musei Caesarei vindobonensis, quae jussu Mariae Theresiae Augustae [...]


Wien (J. P. Kraus). 1780. fol. Mit gest. Titelvign., 49 gest. Vign. und 18 kol. Kpf.-Taf. v. C. Schütz. In unbeschnittenem Zustand. Bindung angelockert. Gebrauchsspuren. Min. besch. Pp. d. Zt. Besch. (Rücken oben ausgebrochen).


Nissen 470. - Agassiz I, 366, 5.

Stempel Bibliothek Schloss Weitra mit Inv.-Nr. H 2.

Zweite Ausgabe "eines der schönsten Muschelbücher" (Nissen II, 152) unter dem Titel der "Testacea ..." mit handkolorierten Tafeln von heimischen und exotischen Muscheln und Schnecken. Die Tafeln stach C. Schütz nach J. Adam, F. Fuxeder, E Mansfeld und J. F. Wiedon.

Ignaz Edler von Born, ein studierter Mineraloge, wurde 1776 von Maria Theresia nach Wien berufen, um das kaiserliche Naturalienkabinett neu zu ordnen und zu beschreiben. In der Folge erschien 1778 sein Werk erstmals unter dem Titel "Index rerum naturalium". Die vorliegende Neuausgabe blieb unvollendet, da von Kaiser Joseph II. nach dem Tod Maria Theresias 1780 keine Mittel für die Fortsetzung zur Verfügung gestellt wurden.

Die Angaben bezüglich der Kollationierung sind nach bestem Wissen und Gewissen verfasst. Sie sind keine Beschaffenheitsvereinbarungen oder Garantien im Rechtssinne. Wir verweisen auf unsere Versteigerungsbedingungen Nr. 12 sowie auf unseren rechtlichen Hinweis bzgl. Nichtanwendbarkeit des Verbrauchsgüterkaufrechts im Rahmen des Auktionsgeschäfts. Sollte Ihnen eine Prüfung des Originals nicht persönlich möglich sein, wenden Sie sich bezüglich weiterer Informationen gerne an unsere Mitarbeiter.

Provenienz: Aus österreichischem Adelsbesitz.



:
Wien (J. P. Kraus)

Zustand:
Besch. (Rücken oben ausgebrochen)
Provenienz:
Aus österreichischem Adelsbesitz.
Kommentar:
Zweite Ausgabe "eines der schönsten Muschelbücher" (Nissen II, 152) unter dem Titel der "Testacea ..." mit handkolorierten Tafeln von heimischen und exotischen Muscheln und Schnecken. Die Tafeln stach C. Schütz nach J. Adam, F. Fuxeder, E Mansfeld und J. F. Wiedon. Ignaz Edler von Born, ein studierter Mineraloge, wurde 1776 von Maria Theresia nach Wien berufen, um das kaiserliche Naturalienkabinett neu zu ordnen und zu beschreiben. In der Folge erschien 1778 sein Werk erstmals unter dem Titel "Index rerum naturalium". Die vorliegende Neuausgabe blieb unvollendet, da von Kaiser Joseph II. nach dem Tod Maria Theresias 1780 keine Mittel für die Fortsetzung zur Verfügung gestellt wurden. Die Angaben bezüglich der Kollationierung sind nach bestem Wissen und Gewissen verfasst. Sie sind keine Beschaffenheitsvereinbarungen oder Garantien im Rechtssinne. Wir verweisen auf unsere Versteigerungsbedingungen Nr. 12 sowie auf unseren rechtlichen Hinweis bzgl. Nichtanwendbarkeit des Verbrauchsgüterkaufrechts im Rahmen des Auktionsgeschäfts. Sollte Ihnen eine Prüfung des Originals nicht persönlich möglich sein, wenden Sie sich bezüglich weiterer Informationen gerne an unsere Mitarbeiter.